Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Schüler in Lübeck und Ostholstein sollen Dänisch lernen
Nachrichten Norddeutschland Schüler in Lübeck und Ostholstein sollen Dänisch lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:11 22.06.2019
An 53 öffentlichen in Schleswig-Holstein findet Dänisch-Unterricht statt. Es sollen mehr werden, wünscht der SSW. Quelle: Steffen Trumpf/dpa
Lübeck/Kiel

Konkret fordert die Minderheiten-Partei in einem Antrag an den Landtag ein Dänisch-Konzept für alle öffentlichen Schulen im Land. Erste Mögliche Maßnahme: Modellschulen mit Dänisch-Unterricht im Einzugsbereich der festen Fehmarnbeltquerung sollen geschaffen werden. Aktuell gibt es zehn dieser Modellschulen bereits im Kreis Schleswig, an denen Dänisch-Unterricht besonders gefördert wird. Und: Langfristig soll Dänisch-Unterricht von der Grundschule bis zur 13. Klasse an öffentlichen Schulen in Schleswig-Holstein angeboten werden.

„Weg nach Skandinavien offen“

„Zu guter Nachbarschaft gehört, dass man aufeinander zugeht, miteinander spricht und sich versteht. Wir wollen dazu beitragen, den deutsch-dänischen Kontakt zu unterstützen und auszuweiten“, sagt die SSW-Abgeordnete Jette Waldinger-Thiering. Das Erlernen des Dänischen würde die Schüler im Land befähigen, in Dänemark zu studieren oder sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. „Der Weg nach ganz Skandinavien steht ihnen damit offen.“

Hier wird schon dänisch unterrichtet

Im aktuellen Schuljahr wird in Schleswig Holstein laut Landesregierung an 53 öffentlichen, 47 privaten und 7 beruflichen Schulen das Fach Dänisch in unterschiedlicher Art und Weise unterrichtet. 383 Lehrkräfte unterrichten das Jahr über 10 426 Schüler in der Sprache. Im LN-Verbreitungsgebiet sind sechs Schulen dabei: Emanuel-Geibel-Schule, Holstentor-Gemeinschaftsschule (beide Lübeck), Warderschule (Heilighafen), Gemeinschaftsschule Am Seminarweg (Bad Segeberg), Inselschule Fehmarn und die Berufsschule Oldenburg (beide Ostholstein).

Vorstoß geht Jamaika zu schnell

Der Vorstoß des SSW stößt im Landtag weitgehend auf Sympathie – geht vor allem der Jamaika-Koalition aber ein wenig zu schnell. Sie will laut eines Alternativantrags zunächst einmal für Grundschulen in Schleswig-Holstein ein Interessenbekundungsverfahren für das Fach Dänisch durchführen. Zudem sollen weitere Stellen an bis zu zehn Projektschulen zur Verfügung gestellt werden. Allerdings: Grundschulen in den Grenzregionen sollen bevorzugt berücksichtigt werden.

Lücke zwischen vorschulischer und schulischer Förderung

Aktuell wird erst an vier Grundschulen im Norden dänisch unterrichtet. Meist wird die Sprache erst an einigen weiterführenden Schulen angeboten. „So kommt es zu einem ungewollten Bruch in der Sprachentwicklung zwischen vorschulischer und schulischer Förderung. Diese Lücke wollen wir schließen“, meint Anita Klahn (FDP). Aber um das sinnvoll zu können, sei es erst einmal wichtig, den tatsächlichen Bedarf abzufragen, um im Anschluss feststellen zu können, mit welchen Mitteln passend reagiert werden könne, so Klahn.

Zu wenig Lehrkräfte

Die SPD im Land unterstützt den SSW-Antrag. Allerdings weiß der Abgeordnete Martin Habersaat auch um die Schwierigkeiten. „Wenn wir kurzfristig einen flächendeckenden Dänisch-Unterricht an unseren Schulen anbieten wollten, würden wir daran scheitern, dass uns viel zu wenige Lehrkräfte zur Verfügung stehen.“ Dies werde die Landesregierung bei der Erarbeitung eines Konzepts berücksichtigen müssen.

Der Bildungsausschuss des Landtags will sich mit dem Thema weiter beschäftigen.

Mehr zum Thema Beltquerung lesen Sie übrigens hier.

Jan Wulf

Tag 2 im Prozess gegen Detlef H., den Ex-Außenstellenleiter des Weißen Rings in Lübeck. Eine Psychotherapeutin des Opferhilfevereins sagte aus. Dora M. erzählte ihr, dass H. sie belästigt habe. Weitergegeben hat auch sie diese Vorwürfe nicht.

21.06.2019

Fruchtig frische Durstlöscher machen laue Sommerabende auf dem Balkon noch schöner

21.06.2019

Das Flussufer, Entenfamilien und Seerosenfelder: Die etwa 30 Kilometer lange Tour entlang der Wakenitz ist etwas für Romantiker und Badefreunde. Ein Sprung ins kühle Nass ist auf jeden Fall drin.

21.06.2019