Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Gut gespart und halb gewonnen
Nachrichten Norddeutschland Gut gespart und halb gewonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 03.11.2019
Kolumnist Frank Meyer. Quelle: Frank Meyer
Frankfurt am Main

Während am Weltspartag früher noch rauschende Zinspartys gefeiert werden konnten, gibt es heute weder Sekt noch Selters. Nur die Schalterluft in den Banken ist noch kostenlos, wenn die Kleinen ihre Sparschweine in die Zählmaschinen entleeren. Dieser Akt kostet meistens auch schon Gebühren. Man könnte sich diesen Weltspartag eigentlich auch sparen. Liegt er zufällig nur in zeitlicher Nähe zu Halloween und Volkstrauertag? Zum nächsten Weltspartag gibt es vielleicht sogar noch Strafzinsen auf Guthaben. Das muss man sich erst mal ausdenken! Und die nächste Generation weiß mit dem „Zins“ ohnehin nichts mehr anzufangen.

Weltspartag könnte man sich sparen

Unterdessen geht der Feldzug gegen die verbliebenen Zinsreste weiter. In den USA wurde erneut der Leitzins gesenkt. In Europa ist man bei „Null“ schon viel weiter. Auch unter Christine Lagarde, die das Zinszepter von Graf Draghila übernommen hat, wird sich nichts ändern. Der damals gut gemeinte Weltspartag müsste zudem „Welt-Spekulations-Tag“ heißen, denn die Zentralbanken treiben die Sparer tiefer ins Risiko und machen aus ihnen Spekulanten. Auch Ihre Kinder sollten das wissen und vorbereitet sein.

Sparer verlieren immer wieder

Seit dem ersten Weltspartag im Jahr 1925 haben Sparer öfters fast alles verloren, also Sparbücher, Bankeinlagen und Versicherungen – mal langsamer, mal schneller – mal direkt, mal indirekt. Seltsam, dass genau diese Sparformen am beliebtesten sind. Wer aus der Geschichte nichts lernt, wird diese noch einmal erleben. Und Aktien? Die meisten von damals hat es bis auf einige Ausnahmen zerrissen. Finanzexperten raten immer lauter, in Aktien zu sparen. Oder in Fonds. Manche verwechseln das mit einem Fondue. Vielleicht ist das auch sicherer als das zinslose Risiko, was man Geld und Guthaben nennt. Fakt ist, wer auf herkömmliche Art und Weise gut spart, hat schon halb verloren.

Von Frank Meyer

Seit vier Monaten sind E-Scooter auf deutschen Straßen zugelassen. Jetzt hat die Landesregierung eine erste Auswertung der Landespolizei veröffentlicht. Die Zahlen überraschen.

03.11.2019

Wildtiere in der Region hautnah erleben: Das geht in den vielen Wildparks in Schleswig-Holstein. Im Wildpark Malente kümmern sich ehrenamtliche Helfer um das Wohl der Waldbewohner.

03.11.2019

In Schleswig-Holsteins Gefängnissen ist es offenbar zu laut. Darauf lassen Messungen aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Neumünster schließen. In Lübeck soll nun auch genau nachgemessen werden. Hintergrund sind die ganztägigen Aufschlusszeiten.

03.11.2019