Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mieter flüchten vor Feuer auf Hausdach
Nachrichten Norddeutschland Mieter flüchten vor Feuer auf Hausdach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 26.04.2019
Das Feuer im Schanzenviertel brach aus bisher ungeklärter Ursache im Treppenhaus eines sechgeschossigen Hauses aus. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Hamburg

Großeinsatz der Feuerwehr im Hamburger Schanzenviertel: In einem sechgeschossigem Wohnhaus ist am Freitagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Personen hätten sich aufs Dach eines benachbarten Gebäudes geflüchtet, andere hätten auf Balkonen gestanden, sagte ein Sprecher. Er sprach von einer „hochdramatischen Situation“ bei der Ankunft der Feuerwehr. Die Bewohner wurden von der Feuerwehr mit Drehleitern und tragbaren Leitern in Sicherheit gebracht.

Bewohnerin sprang vom Balkon

Eine Bewohnerin sprang vom Balkon aus dem ersten Stock und verletzte sich den Angaben zufolge leicht an den Beinen. Sie wurde notärztlich versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. 17 weitere Bewohner hatten durch Rauchgasinhalation Beschwerden und wurden betreut. Erste Befürchtungen, wonach ein Bewohner vermisst wurde, bestätigten sich nicht.

Der Brand sei aus zunächst ungeklärter Ursache in einem Ladenbüro im Erdgeschoss ausgebrochen, sagte der Sprecher. Der Rauch habe sich dann im Treppenhaus schnell ausgebreitet, so dass den Bewohnern der Fluchtweg abgeschnitten wurde.

Rauchwolken über Bahnstrecke

Über die Straße und auch über der direkt neben dem Haus liegenden Bahnbrücke zogen Rauchwolken. Der Bahnverkehr wurde dadurch nach Angaben der Feuerwehr beeinträchtigt aber nicht unterbrochen.

dpa

Bei einem Unfall in Malchow sind am Donnerstag fünf Personen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Ein 59-Jähriger hatte auf der B192 die Kontrolle über sein Auto verloren und krachte damit frontal in den Pkw einer kleinen Familie.

26.04.2019

Die Wiederwahl von Samiah El Samadoni als Bürgerbeauftragte ist gesichert. Auch die CDU werde für sie stimmen, sagt Fraktionschef Tobias Koch im Gespräch mit den LN.

25.04.2019

Bei einem Auffahrunfall während des Beladens des Autozuges auf der Insel Sylt (Kreis Nordfriesland) sind am Donnerstag zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein Porsche-Fahrer (80) hatte zu spät gebremst und war auf einen Kastenwagen geprallt. Der Autozugverkehr musste unterbrochen werden.

25.04.2019