Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mit dem Rad nach Sylt
Nachrichten Norddeutschland Mit dem Rad nach Sylt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:10 03.12.2016
Von Helge von Schwartz norddeutschland@LN-Luebeck. de
Anzeige

Das Verkehrschaos im Land ist groß. Brücken sind marode, der Weiterbau der A 20 stockt, und auch auf der Schiene gibt’s Probleme: Stellwerkausfälle, kaputte Waggons. Besonders die Westküste befindet sich auf dem Abstellgleis. Die Landtags- Piraten haben eine Lösung. Auf dem Hindenburgdamm nach Sylt soll ein Radweg eröffnet werden. Die Strecke sei mit Pedelecs kein Problem, und schlechtes Wetter gibt es im Norden ja bekanntlich nicht.

Diese Vision könnte Modellcharakter haben. Experten haben errechnet, dass die kaputte Rader Hochbrücke eine Restlebenszeit von 147 Jahren hat, wenn sie nur noch von Radlern benutzt wird. Neue Querungen am Fehmarnsund werden überflüssig. Die alte Brücke würde genügen, wenn die Belttunnel- Hinterlandanbindung auf Hochgeschwindigkeits-Fahrräder zugeschnitten wird. Für den Güterverkehr gibt es in Fachgeschäften geräumige Anhänger. Auch der Weiterbau der A 20 würde kostengünstiger ausfallen. Als Elbquerung könnte eine stabile Hängebrücke eingeplant werden. Allerdings darf auf dieser aufgrund behördlicher Bedenken nur geschoben werden (ausgenommen sind Grundschulkinder). Informationen, wie solche Restriktionen zu handhaben sind, erteilt die Hansestadt Lübeck. Die kennt sich da aus.

Anzeige

LN