Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mit diesen Spielen wird es im Stau nicht langweilig
Nachrichten Norddeutschland Mit diesen Spielen wird es im Stau nicht langweilig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 29.06.2019
Kilometerlange Staus in den Sommerferien nerven viele Autofahrer – mit Spielen vergeht die Zeit schneller. Quelle: FOTO: Axel Heimken/dpa
Lübeck

Koffer und Kinder ins Auto gepackt, auf die Autobahn und ab in den Urlaub. Es wäre so einfach, wenn das nicht der Plan aller wäre. Die Folge: verstopfte Straßen und kilometerlange Staus. Warum die Zeit nicht nutzen und lustige Spiele mit den Liebsten spielen. Hier ein paar Vorschläge:

Kennzeichen-Bingo

Los geht’s mit Spielen rund ums Kennzeichen. Die bieten sich besonders im Stau an. Schließlich wimmelt es hier nur so von fremden Kennzeichen. Wer genug vom klassischen Kennzeichenraten hat, der kann auch Kennzeichen-Bingo spielen. Dafür ist allerdings Vorbereitung nötig: Einfach vor der Abreise Bingokarten basteln und statt Zahlen Kennzeichen-Abkürzungen wie OH für Ostholstein oder K für Köln eintragen. Jedes Mal wenn nun ein Auto passiert wird, müssen die Mitspieler überprüfen, ob sie es notiert haben. Wem das zu viel Aufwand ist, kann aus den Kennzeichen ganze Sätze bilden. Zum Beispiel: KS-WB-23 – Kein-Stau-Wäre-Besser.

Mit Autokennzeichen gibt es jede Menge Spiele. Quelle: dpa-tmn

„Ich packe meinen Koffer...“

Klassiker wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder „Ich packe meinen Koffer“ gehören zu langen Autofahrten einfach dazu. Der Clou: Beim Kofferpacken wird sogar noch das Kurzzeitgedächtnis trainiert. Denn nur wer sich die meisten Gegenstände und die richtige Reihenfolge merken kann, gewinnt.

Wortschlangen

Ein Mitspieler fängt mit einem einfachen Wort an. Zum Beispiel Sommer. Der Nächste muss dann mit diesem Wort das nächste bilden: Sommerurlaub – Urlaubszeit – Zeitpunkt – Punktspiel – Spielplatz. Das Spiel ist erst beendet, wenn einem keine Wörter mehr einfallen.

Die böse Sieben

Ein Zahlenspiel, das den Grips auf Trab hält: Reihum wird laut gezählt. Bei allen Zahlen, in denen entweder eine sieben vorkommt oder die durch sieben teilbar sind, wird ein Ersatzwort gerufen. Zum Beispiel: „1, 2, 3, 4, 5, 6, Urlaub, 8, 9, 10“. Tipp: Richtig lustig wird es ab 69.

Lieder erraten

Im Radio läuft sowie so immer die selbe Musik? Dann ist dieses Spiel ein Klacks. Einfach auf den nächsten Song warten und innerhalb der ersten Takte erraten, um welchen Titel und welchen Sänger es sich handelt – der Schnellste gewinnt.

Wer errät als erstes das nächste Lied im Radio? Quelle: dpa-tmn

Was bin ich?

Dieses Spiel funktioniert ganz ähnlich wie Prominentenraten. Aber da es im Auto schwer ist, sich Zettelchen an die Stirn zu kleben, ist „Was bin ich?“ ein wenig abgeändert: Ein Mitspieler überlegt sich einen Beruf und macht dazu eine passende Handbewegung. Die anderen dürfen ihm dann Fragen stellen, die nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden dürfen. Zum Beispiel:„Arbeitest du am Strand?“ Haben die Fragenden jedoch zehn Mal ein „Nein“ kassiert, haben sie leider verloren.

Tipp für die ganz Kleinen: In allen LN-Geschäftsstellen gibt es für Kinder von fünf bis sieben Jahren die „Nie-wieder-Langeweile-Tasche“ für unterwegs. Darin sind lustige Rätsel, Spiele und Stickerspaß. Damit wirds auf der Fahrt in den Urlaub bestimmt nicht langweilig.

Weitere Beiträge aus der Sommerredaktion

Eine Auswahl an Beiträgen aus der Sommerredaktion, die Ihnen gefallen könnten.

Strandkörbe in Haffkrug:So hat sich der Urlaub an der Ostsee verändert

Traum für Pferdefreunde:Mondscheinausritt in Grömitz

„Bezauberndes Britannien“:die neue Themenwelt im Hansa-Park

Der Norden per Rad:Tour an der wilden Wakenitz

Natur im Norden:Ausflug ins Salemer Moor bei Ratzeburg

Saskia Hassink

In Schleswig-Holstein hat sich offenbar das erste Wolfsrudel angesiedelt. Jäger der Kreisjägerschaft (KJS) Lauenburg haben eine Fähe mit vier Welpen gesichtet. Dies wird nun amtlich geprüft.

29.06.2019

Das UKSH steckt in der Krise. Millionen-Investitionen sind fällig. Das Land wird nicht alle bezahlen können. In einem sind sich Kieler Politiker aber offenbar einig: Es soll nicht privatisiert werden.

28.06.2019

Es ist vollbracht: Seit Freitag ist auf der A 1 zwischen Lübeck und Reinfeld auch die letzte Baustellen-Absperrung abgebaut. Damit stehen in beide Richtungen alle drei Fahrspuren zur Verfügung.

28.06.2019