Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mutter stirbt bei Autounfall einer Familie auf der A7
Nachrichten Norddeutschland Mutter stirbt bei Autounfall einer Familie auf der A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 25.07.2018
Tragisches Familienunglück auf der Autobahn: "Nahezu ungebremst" krachte der Wagen einer Familie auf der A 7 in einen Lastwagen. Quelle: dpa
Anzeige
Bordesholm/Warder

Tragisches Familienunglück auf der Autobahn 7: Eine 51 Jahre alte Mutter ist bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Bordesholm und Warder ums Leben gekommen. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Ihre beiden 14 und 17 Jahre alten Kinder und der 54 Jahre alte Familienvater wurden bei dem Unfall am Dienstagabend schwer verletzt. Der Gesundheitszustand der beiden Kinder ist nach Polizeiangaben stabil, der Vater außer Lebensgefahr.

Das Auto der vierköpfigen Familie war am Dienstag auf der Durchreise in Richtung Norden gegen einen Laster gekracht. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. „Der Wagen fuhr nahezu ungebremst in den Lkw“, sagte der Polizeisprecher. Am Steuer des Pkw saß der Familienvater. Er konnte bislang noch nicht von den Beamten zur Unfallursache befragt werden.

Anzeige

Polizei sucht Zeugen

Zur Herkunft der Familie konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Familie war mit einem Leihwagen unterwegs. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Sie können sich unter der Telefonnummer 04321-9452520 bei der Polizei melden.

Die A7 wurde am Dienstagabend für mehrere Stunden in Richtung Flensburg gesperrt. Dadurch kam es sowohl auf der Autobahn als auch den Umgehungsstraßen über mehrere Stunden zu Behinderungen.

Anzeige