Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nach Zugunglück: Solange bleibt der Bahnverkehr noch eingeschränkt
Nachrichten Norddeutschland Nach Zugunglück: Solange bleibt der Bahnverkehr noch eingeschränkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 09.05.2019
Ein mit einer Ramme beladener Sattelzug steht nach der Kollision mit einem Zug auf einem Bahnübergang. Bei dem Bahnunfall nahe Rendsburg sind mehrere Menschen verletzt worden. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Alt Duvenstedt

Nach dem Zusammenstoß eines Regionalzuges mit einem Schwerlaster in Alt Duvenstedt bei Rendsburg läuft der Bahnverkehr in dem Bereich weiterhin nicht wie gewohnt. Die Einschränkungen werden voraussichtlich bis einschließlich Mittwoch nächster Woche andauern, teilte die Bahn am Donnerstag mit. Unterdessen korrigierte die Polizei die Verletztenzahlen. Demnach wurden bei dem Unfall sieben Menschen schwer und sechs leicht verletzt. In Lebensgefahr sei niemand, sagte ein Sprecher. Am Mittwoch war noch von zwei schwer und zehn leichter Verletzten die Rede.

Anzeige

Warum der Schwerlaster auf dem Bahnübergang stand, als der Zug kam, ist weiterhin unklar. Zur Klärung der Unfallursache müsse das Gutachten des Sachverständigen abgewartet werden, sagte ein Polizeisprecher. Das Gutachten werde möglicherweise in einigen Wochen vorliegen.

Mehr dazu:

Zug rammt Lkw: Fahrer rettet sich mit Sprung aus Führerhaus

Fotostrecke: An einem Bahnübergang hat ein Zug einen Lkw erfasst

„Absoluter Horror“: So reagieren Anwohner auf das Zugunglück

RND