Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland So sieht das Kabinett in Schleswig-Holstein künftig aus
Nachrichten Norddeutschland So sieht das Kabinett in Schleswig-Holstein künftig aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 28.04.2020
Mit Schutzmasken saßen die Regierungsmitglieder Monika Heinold (B90/Grüne), Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Hans-Joachim Grote (CDU), und Daniel Günther (CDU) sowie Jan Philipp Albrecht (B90/Grüne), bei der Sondersitzung des Landtags Mitte des Monats zusammen auf der Regierungsbank. Jetzt ist Grote aus dem Kabinett ausgeschieden.
Mit Schutzmasken saßen die Regierungsmitglieder Monika Heinold (B90/Grüne), Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Hans-Joachim Grote (CDU), und Daniel Günther (CDU) sowie Jan Philipp Albrecht (B90/Grüne), bei der Sondersitzung des Landtags Mitte des Monats zusammen auf der Regierungsbank. Jetzt ist Grote aus dem Kabinett ausgeschieden. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Kiel

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) baut nach dem Ausscheiden des bisherigen Innenministers Hans-Joachim Grote (CDU) sein Kabinett um:

– Neue Innenministerin des Landes Schleswig-Holstein wird Sabine Sütterlin-Waack (CDU). Die 62-Jährige war bisher Justizministerin in Kiel.

– Ihr Nachfolger im Amt des Ressortschefs für Justiz und Verbraucherschutz wird Claus Christian Claussen (59), der neu in die Regierung eintritt. Der CDU-Mann leitet bisher den Untersuchungsausschuss zur Klärung der „Rocker-Affäre“ bei der Landespolizei.

Mehr zu den Personalien und ihren Hintergründen lesen Sie hier.

Alle Ministerinnen und Minister des Landes Schleswig-Holstein zum Durchklicken

Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) legt sein Amt überraschend nieder. Am Kabinettstisch wird künftig sein Parteifreund Claus Christian Claussen Platz nehmen. Hier zeigen wir ihn und die anderen Minister Schleswig-Holsteins sowie Ministerpräsident Daniel Günther.

Stimmen Sie ab!

Wir wollen wissen, wie zufrieden Sie mit der Arbeit der Koalition in Kiel sind. Hier können Sie abstimmen – und im Anschluss sehen, wie die anderen Leser über das Thema denken.

Lesen Sie auch:

Von RND/pat