Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nach tödlichem Unfall in Pinneberg: Fahrer weiter in Lebensgefahr
Nachrichten Norddeutschland Nach tödlichem Unfall in Pinneberg: Fahrer weiter in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 09.12.2019
Das zerstörte Fahrzeug am Unfallort: Bei einem Verkehrsunfall in Pinneberg ist ein 19-Jähriger ums Leben gekommen. Quelle: Jonas Walzberg/dpa
Pinneberg

Nach einem tödlichen Unfall in Pinneberg schwebt der Fahrer (19) noch immer in Lebensgefahr. Er war in der Nacht zum Sonntag mit einem voll besetzten Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gekracht.

Bei dem Unfall starb der 19 Jahre alte Beifahrer. Drei weitere Autoinsassen im Alter von 17 bis 19 wurden ebenfalls schwer verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Nach Polizeiangaben sind sie außer Lebensgefahr.

Unfallursache noch immer unklar

Die Unfallursache war zunächst unklar. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein weiterer Jugendlicher den Unfall gemeldet, der zuvor mit der Gruppe auf einer Veranstaltung war. Er hatte sich zu Fuß auf den Heimweg gemacht, weil das Auto bereits voll besetzt war. Dabei entdeckte er den Unfallwagen. Er wurde von den Einsatzkräften psychologisch betreut.

Von dpa/RND

Schon seit Jahren ist der Rastplatz an der A 1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide gesperrt. Dabei wird es wohl bleiben. Vor 30 Jahren hatte der Parkplatz traurige Berühmtheit erlangt.

20.01.2020

Das Oldesloer Krankenhaus möchte die medizinische Versorgung von schwerkranken Herzpatienten verbessern – und will dafür mit einer Hamburger Asklepios-Klinik zusammenarbeiten.

09.12.2019

21 Menschen mussten das Haus verlassen: Wegen eines Gasalarms ist ein Mehrfamilienhaus im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld evakuiert worden.

09.12.2019