Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Dachstuhl von Einfamilienhaus in Brand
Nachrichten Norddeutschland Dachstuhl von Einfamilienhaus in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:09 12.12.2018
Von Maria Nyfeler
Foto: In der Holbeinstraße in Neumünster hat es am Dienstagabend ein Feuer in einem Einfamilienhaus gegeben.
In der Holbeinstraße in Neumünster hat es am Dienstagabend ein Feuer in einem Einfamilienhaus gegeben. Quelle: Thomas Nyfeler/Berufsfeuerwehr Neumünster
Anzeige
Neumünster

Zum Glück war das frisch renovierte Haus unbewohnt, sodass keine Menschen zu schaden kamen. Die Einsatzkräfte löschten unter anderem mithilfe der Drehleiter und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Ursache des Brandes unklar

„Schwierig bei den Nachlöscharbeiten ist, dass nicht nur die Ziegel, sondern auch das Dämmmaterial entfernt werden muss, um alle Glutnester zu löschen“, berichtet Einsatzleiter Sven Kasulke. Das Haus ist unbewohnbar, die Brandursache muss nun ermittelt werden, der Schaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

Vor Ort waren etwa 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie aus freiwilligen Feuerwehren und der Rettungsdienst.

Gasaustritt an Tankstelle

Gleichzeitig mit der Alarmierung in die Holbeinstraße wurde an der SVG Tankstelle in der Kieler Straße die Feuerwehr benötigt. Ein Erdgasschlauch war an einem Auto abgerissen, der Gasaustritt konnte jedoch schnell mit dem Not-Aus-Knopf beendet werden.

Gegen 0.30 Uhr, noch während der Nachlöscharbeiten des Dachstuhlbrandes, kam es zu einem dritten Einsatz: In der Gartenallee schlug ein Heimrauchmelder an, es sollte eine Rauchentwicklung geben, eine Person befand sich noch in der Wohnung.

Essen war angebrannt

Die Einsatzkräfte trafen vor Ort auf eine ältere Dame, deren Essen auf dem Herd angebrannt war. Die Dame wurde vom Rettungsdienst betreut, musste jedoch nicht ins Krankenhaus. Es entstanden keine größeren Schäden.

12.12.2018
11.12.2018