Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Neue Wohnungen im Norden sind kleiner
Nachrichten Norddeutschland Neue Wohnungen im Norden sind kleiner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 15.05.2019
Die neu gebauten Wohnungen in Schleswig-Holstein sind im vergangenen Jahr deutlich kleiner gewesen als in den Vorjahren. (Symbolbild) Quelle: Carsten Rehder/dpa
Kiel

Die Durchschnittsgröße neuer Wohnungen hat sich in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr deutlich verringert. Sie betrug 2018 noch 96,4 Quadratmeter, nach 102,4 Quadratmetern im Jahr zuvor. Wie aus Angaben des Statistikamtes Nord vom Mittwoch weiter hervorgeht, wurden im vorigen Jahr 12 025 neue Wohnungen fertiggestellt. Das waren 0,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

In Ein- und Zweifamilienhäusern sank die Zahl der neuen Wohnungen um 14,6 Prozent auf 5064. Dagegen stieg die Zahl in Häusern mit mindestens drei Wohnungen um 21,5 Prozent auf 5782. Außerdem wurden 796 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden, 205 in Wohnheimen und 178 Wohnungen in Gebäuden fertig, die nicht vorrangig zum Wohnen bestimmt sind. Zu letzteren gehören Büro- und Betriebsgebäude. 2018 wurde der Bau von 14 846 neuen Wohnungen genehmigt - nach einem deutlichen Rückgang im Vorjahr bedeutete dies einen Zuwachs um 4,8 Prozent.

Von RND/dpa

Seit einer Woche wird gerätselt: Woher stammen die stinkenden Klumpen an Niedersachsens Stränden? Nach den Inseln wurden sie jetzt auch am Festland gefunden. Herkunft und genaue Zusammensetzung sind noch immer unklar.

15.05.2019

Mit 26 Jahren wird sie eine der jüngsten Abgeordneten im neuen EU-Parlament sein: Delara Burkhardt, die ursprünglich aus Siek stammt. Für die Europawahl steht sie auf Platz fünf der SPD-Bundesliste.

15.05.2019

Arbeitgeber sollen verpflichtet werden, die Arbeitszeiten ihrer Beschäftigten systematisch zu dokumentieren. Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden. Gewerkschafter sind erfreut, Unternehmer entsetzt.

14.05.2019