Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Online-Aktionen im Norden: So demonstriert Fridays for Future heute
Nachrichten Norddeutschland Online-Aktionen im Norden: So demonstriert Fridays for Future heute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 24.04.2020
Luisa Neubauer von Fridays for Future legt am Morgen zu Beginn des alternativen Klimastreiks Protestplakate für den Klimaschutz auf der Reichstagswiese in Berlin aus.
Luisa Neubauer von Fridays for Future legt am Morgen zu Beginn des alternativen Klimastreiks Protestplakate für den Klimaschutz auf der Reichstagswiese in Berlin aus. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Anzeige
Lübeck/Kiel/Hamburg

Online-Aktionen statt Protest auf der Straße: Wegen der Corona-Pandemie rufen Klimaschützer in Schleswig-Holstein beim fünften globalen Klimastreik am Freitag zu alternativen Protestformen auf. Auf der Website www.fridaysforfuture.de/netzstreikfuersklima könnten sich alle Streikenden mit Foto und Standort eintragen, teilten die Veranstalter mit. Auf dem Fridays for Future Deutschland Youtube-Kanal geht den Angaben zufolge am Freitag ein Video der Kieler Ortsgruppe zum Thema Kreuzfahrtschiffe und deren Klimabelastung online.

Im Interview: Das planen die Lübecker Aktivisten

Zudem sollen vor dem Kieler Rathaus Plakate aufgestellt werden. Auch der Landesverband Schleswig-Holstein des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland protestiert online. Er fordert für das nördlichste Bundesland die Klimaneutralität bis spätestens 2040.

Hier wird es den Live-Stream zu sehen geben:

In diesem Video erklären die Fridays for Future-Planer, wie der Netzstreik am Freitag ablaufen soll:

Mehr zum Coronavirus

Von RND/dpa