Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Die richtige Ausrüstung fürs Kino am Strand
Nachrichten Norddeutschland Die richtige Ausrüstung fürs Kino am Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 12.08.2019
Auf einer Leinwand flimmern auch in diesem Jahr beim Open-Air-Kino in Travemünde Blockbuster und Klassiker. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Travemünde

Die Wellen rauschen, eine seichte Brise weht. Die Sonne steht tief am Horizont und taucht alles in ein orangefarbiges Licht. Schleichend wird es dunkel. Allerdings nicht so dunkel wie im Kinosaal, denn am Himmelszelt über dem Outdoor-Kino glitzern die Sterne. Die Leinwand beginnt zu flimmern.

Von Mittwoch, 14. August, bis Sonntag, 25. August, werden immer abends um 21 Uhr Blockbuster und Klassiker der Filmgeschichte am Strand an der Nordermole in Travemünde gezeigt. Damit einem entspannten Kinoabend im Freien nichts im Wege steht, hat die Sommerredaktion die wichtigsten Utensilien und Tipps für Ihren Kinoabend parat.

Weitere Beiträge aus der Sommerredaktion

Eine Auswahl an Beiträgen aus der Sommerredaktion, die Ihnen gefallen könnten.

Edelsteine an der Ostsee entdecken:Geologische Strandwanderung in Hohwacht

Bierbrauer aus Lübeck:Maximilian Anders stellt sein eigenes Craft Beer her

Die Sternschnuppen kommen:Welche Sternbilder im August zu sehen sind

Wo kommen die denn her?Tierische Exoten in Schleswig-Holstein

Der Norden per Rad: Mit dem Fahrrad auf dem Mönchsweg

Alle Beiträge aus der Sommerredaktion lesen Sie auf unserer Themenseite.

Decken nicht vergessen:So schön und sonnig es tagsüber auch sein mag – sobald die Sonne verschwunden ist, wird es schnell mal etwas kühler. Und auch die tagsüber so angenehme Brise, die am Strand weht, sollte man nicht unterschätzen. Ein paar mitgebrachte Wolldecken trotzen der Kälte und machen den Abend am Strand noch gemütlicher.

Campingstühle für komfortables Sitzen:Wer Probleme mit dem Rücken hat, oder sich zwischendurch anlehnen möchte, der kann sich auch Campingstühle mitbringen. Zwar ist ein Abend im Sand ein ganz besonderes Erlebnis, aber wenn man ehrlich ist, sind vier Stunden, von 19 bis etwa 23 Uhr, eine lange Zeit, um sie sitzend im Sand zu verbringen. Einfach vorher überlegen, ob der Rücken das mitmacht. Kleiner Tipp: Für eine zusätzliche Gebühr kann man auch einen Strandkorb mieten.

Wetterfeste Kleidung, Schirm und Co:Ins Wasser fallen wird der Kinoabend im Freien ganz sicher nicht, denn die Veranstalter haben zugesagt, dass das Freilichtkino auch bei Regen stattfinden wird. Damit der Abend auch bei weniger schönem Wetter angenehm wird, sollten Zuschauer unbedingt an wetterfeste Kleidung denken: Lange Hose, Pulli, Regenjacke und Schirm trotzen Wind und Wetter und sind ein absolutes Muss.

Brille nicht vergessen:Die meisten Brillenträger kennen es: Den ganzen Tag freut man sich auf den Kinobesuch und dann sitzt man da, die Brille liegt zuhause, und man sieht alles nur verschwommen, schemenhaft. Das muss nicht sein. Also unbedingt vor dem Losfahren noch einmal überprüfen, ob Brille oder Kontaktlinsen an Ort und Stelle sind.

Mückenschutz:So schön ein Abend im Freien ist – häufig sind die lästigen Mücken nicht allzu weit. Um eventuelle Stiche vorzubeugen einfach vorab mit Mückenspray einsprühen.

An alles gedacht? Dann steht dem Abend nichts mehr im Wege: Durchatmen, zurücklehnen und den Film genießen.

Von Josephine Andreoli

In Friedrichskoog sind in diesem Jahr bislang mehr als 200 Heuler aufgenommen worden. Ein Großteil der von ihren Müttern verlassenen Seehunde ist bereits wieder ausgewildert worden. Wie die Tiere wieder zurück zu „ihrer“ Sandbank finden, erforschen derzeit Wissenschaftler der Uni Kiel.

12.08.2019

Er kommt, wenn alles vorbei ist. Dirk Plähn ist Tatortreiniger aus Walksfelde (Kreis Herzogtum Lauenburg) und beschäftigt sich den ganzen Tag mit dem, womit Menschen normalerweise nichts zu tun haben wollen. Wie geht man damit um?

12.08.2019

Seit einem Jahr führt Jochen Wiegandt Interviews, besucht Archive, sichtet Noten, Bilder, Texte. Der Hamburger Liedersammler stellt für den Schleswig-Holsteinischen Heimatbund ein neues Liederbuch für Schleswig-Holstein zusammen. Als buntes Lese-, Zeige- und Singe-Buch soll es wieder Lust machen auf Singen und gemeinsames Musizieren.

12.08.2019