Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Plagiatsaffäre: Wara Wende stellt sich auf die Seite von Annette Schavan
Nachrichten Norddeutschland Plagiatsaffäre: Wara Wende stellt sich auf die Seite von Annette Schavan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 06.02.2013
Stellt sich auf die Seite von Annette Schavan: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Wara Wende (parteilos).
Stellt sich auf die Seite von Annette Schavan: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Wara Wende (parteilos). Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Schließlich würden solche Arbeiten von Doktorvater oder Doktormutter begutachtet. „Die Konsequenz muss sein: Wir brauchen verbesserte Verfahren der Qualitätssicherung an den deutschen Universitäten; hier kann man viel von den angelsächsischen Universitäten lernen.“ Im Übrigen sei der Fall ihres Erachtens verjährt, sagte Wende, die vor ihrem Eintritt in die Landesregierung aus SPD, Grünen und SSW Präsidentin der Universität Flensburg war.

Statt gleich den Doktortitel abzuerkennen, hätte die Universität Düsseldorf aus Sicht Wendes auch die Möglichkeit gehabt, Schavan abzumahnen. Der Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann forderte dagegen von Schavan: „Sie muss in Würde zurücktreten.“ Wenn sie nicht selbst diese Konsequenz ziehe, müsse das Bundeskanzlerin Angela Merkel für sie tun. Schavan habe als Bundesbildungsministerin eine besondere Vorbildfunktion für Wissenschaft und Forschung in Deutschland, erklärte Rossmann. Sie müsse mit ihrer Person für wissenschaftliche Wahrhaftigkeit stehen können. „Diese Glaubwürdigkeit und Autorität hat Frau Schavan leider verloren.“

Mehr zum Thema

Nach Aberkennung ihres Doktortitels ist die politische Zukunft von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) offen. Kanzlerin Merkel habe „volles Vertrauen“ in Schavan, versicherte Regierungssprecher Seibert - vermied aber ein ausdrückliches Bekenntnis zu ihrem Verbleib im Amt.

07.02.2013

Die Aberkennung des Doktortitels für Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat am Mittwoch die Diskussion in den sozialen Netzwerken dominiert.Im Kurzmitteilungsdienst Twitter standen in Deutschland die Begriffe „Doktortitel“, „#Schavan“, „Uni Düsseldorf“ und „Rücktritt“ an der Spitze der zehn „trending topics“, also der Themen, die bei Twitter besonders intensiv debattiert werden.

06.02.2013

Die Universität Düsseldorf hat Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) den Doktortitel entzogen.

05.02.2013