Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Pokertische und Glücksspielautomaten: Polizei hebt illegales Kasino in Hamburg aus
Nachrichten Norddeutschland

Pokertische und Glücksspielautomaten: Polizei hebt illegales Kasino in Hamburg aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 31.01.2021
Poker-Karten und Chips auf einem Tisch. (Symbolbild)
Poker-Karten und Chips auf einem Tisch. (Symbolbild) Quelle: picture alliance / blickwinkel/McPHOTO/M. Klindwort
Anzeige
Hamburg

13.600 Euro Bargeld, Pokertische und Glücksspielautomaten: Die Polizei in Hamburg hat am Samstag eine illegale Glücksspielrunde ausgehoben. Dabei stellten die Beamten 28 Menschen fest, die sich nicht an die Corona-Regeln hielten und bei einer illegalen Pokerrunde gemeinsam zusammensaßen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Nach einem Zeugenhinweis beobachteten Zivilfahnder zunächst ein Hostel in Hamburg-Dulsberg. Dort waren aus einem geöffneten Fenster deutlich mehrere Personen zu hören, zudem betraten mehrere Menschen das Gebäude, „nachdem sie sich zuvor konspirativ verhalten hatten und an der Eingangstür einen Code eingaben“.

Mehr zum Thema

100-jähriger britischer Rekordspendensammler Tom Moore an Corona erkrankt

Dorf in Schleswig-Holstein verteilt kostenlose FFP2-Masken an alle Bewohner

Illegale Partys in Berlin: Polizei trifft auf Corona-Leugner, die sich über die Pandemie lustig machen

Zehn Streifenwagenbesatzungen betraten demnach in der Folge ein Zimmer, in dem diverse Menschen vermutet wurden. Neben den Pokerspielern fanden die Polizisten auch zwei Glücksspielautomaten. Die Beamten stellten insgesamt 13.600 Euro Bargeld als Beweismittel sicher. Neben der Anzeige wegen illegalen Glücksspiels müssen die 28 Angetroffen auch mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen die Eindämmungsverordnung rechnen.

RND/dpa