Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Polizei erwischt 2225 Gurtmuffel und Handynutzer
Nachrichten Norddeutschland Polizei erwischt 2225 Gurtmuffel und Handynutzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 18.03.2019
Landesweit sind der Polizei über 2000 Autofahrer ins Netz gegangen, die nicht angeschnallt waren oder während der Fahrt telefoniert haben. Quelle: dpa
Anzeige
Kiel

Insgesamt sind nach Angaben der Polizei vom 11. bis 17. März rund 12 300 Fahrzeuge kontrolliert worden. Bei der vergleichbaren Kontrollaktion im März 2018 wurden zwar 3236 Verstöße festgestellt, allerdings wurden auch rund 21 000 Fahrzeuge kontrolliert. Die ertappten Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld rechnen. Besonders erschreckend: Bei den Gurtverstößen waren in 37 Fällen Kinder nicht ordnungsgemäß angeschnallt worden.

Darüber hinaus wurden 47 Strafverfahren wegen anderer Vergehen eingeleitet. Dazu zählten fehlender Versicherungsschutz, eine fehlende Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung oder Kennzeichenmissbrauch. In 33 Fällen wurden Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen.

Anzeige

Die Landespolizei kündigte an, Mitte September erneut eine erneute Überwachungsaktion mit dem Schwerpunkt Sicherheitsgurt und Handy zu starten.

dpa/hvs