Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Zwei Männer nach Geldtransporter-Raub festgenommen
Nachrichten Norddeutschland Zwei Männer nach Geldtransporter-Raub festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 29.03.2018
Ein Transportfahrzeug steht vor dem Gebäude von Prosegur. Aus einem Geldtransporter des Unternehmens waren mehr als zwei Millionen Euro verschwunden.
Ein Transportfahrzeug steht vor dem Gebäude von Prosegur. Aus einem Geldtransporter des Unternehmens waren mehr als zwei Millionen Euro verschwunden.  Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Neumünster

"Bereits kurz nach Bekanntwerden der fehlenden Millionen war der Fahrer des Sicherheitsunternehmens in den Fokus der staatsanwaltschaftlichen und polizeilichen Ermittlungsarbeit gerückt", sagte ein Polizeisprecher. Beamte hätten dann am Mittwoch in Hamburg insgesamt acht Durchsuchungen vorgenommen, nachdem Autos als Gelddepots identifiziert werden konnten. Dabei kam auch eine Röntgenanlage des Zolls zum Einsatz. Die Polizei stellte nach eigenen Angaben mehr als zwei Millionen Euro sicher.

Zum Thema

28. März: Ist der Millionen-Coup aufgeklärt?

30. Januar: Verschwundene Millionen: Firma setzt 65.000 Euro Belohnung aus

27. Januar: Verschwand das Geld an der A 21 oder an einer Tankstelle?

26. Januar: Das Rätsel von Rehbrook: Wo sind die 2,3 Millionen Euro?

"Im Rahmen der bis in die Abendstunden andauernden Ermittlungen wurden ein 40- und ein 47-jähriger Mann festgenommen", so der Sprecher weiter. Bei einem handele es sich um den Fahrer des Geldtransporters. Beide befinden sich in Polizeigewahrsam und sollen heute auf Antrag der Kieler Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Geldtransport am 24. Januar 2018 auf von Hamburg nach Kiel gefahren. Beim Entladen wurde das Fehlen der Geldkassetten mit rund 2,3 Millionen Euro festgestellt und Anzeige erstattet. Unterdessen dauere die Ermittlungsarbeit an, so der Sprecher weiter.