Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Polizeischule Eutin: Noch mehr schlimme Vorfälle
Nachrichten Norddeutschland Polizeischule Eutin: Noch mehr schlimme Vorfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 03.12.2016
Eutin/Kiel

In der Landespolizeischule in Eutin kam es offenbar viel häufiger zu Dienstvergehen durch Ausbilder und Auszubildende als bislang bekannt. Alleine seit 2012 wurden 36 Vorfälle gemeldet. In 32 Fällen wurde ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Das geht jetzt aus einer Aufstellung des Kieler Innenministeriums hervor.

Die Piraten-Fraktion im Landtag hat die Liste erfragt. Neben den bereits bekannten Übergriffen eines Ausbilders gegenüber weiblichen Auszubildenden und den sexistischen und rassistischen Ausfällen von Lehrgangsteilnehmern gegenüber Kolleginnen und Kollegen taucht darin zum Beispiel auch der Fall eines Ausbilders aus dem Jahr 2014 auf, der wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz zu einer Geldstrafe verurteilt wurde. Ein weiterer Auszubildender wurde ausweislich der Liste nach einem Betrugsversuch und „sexuellen Belästigungen und Nachstellungen gegenüber weiblichen Auszubildenden“ auf eigenen Wunsch entlassen. Außerdem tauchen bei einem Ausbilder und einem Gruppenführer eine „außerdienstlich begangene Provokation unter Alkoholeinfluss“ und der „Vorwurf der häuslichen Gewalt im alkoholisierten Zustand“ in der Liste auf.

Auch bei jungen Polizeischülern scheint der Umgang mit Alkohol immer wieder ein Problem zu sein. Allein sieben von ihnen wurde die „Dienstverrichtung unter dem Einfluss von Restalkohol“ vorgeworfen.

In elf Fällen, darunter auch sogenannte „Entlassungsverfahren“, hat das Innenministerium die Angabe der Gründe für die Einleitung des Verfahrens verweigert – aus Datenschutzgründen, wie es heißt.

Piraten-Fraktionschef Patrick Breyer empört das. „Das zeigt, dass Innenminister Stefan Studt nichts dazugelernt hat.“ Die Polizeiführung setze die Strategie des „Verschweigens, Verharmlosens und Vertagens“ fort. Für Breyer steht zudem fest: „Die Polizeischule scheint ein wiederkehrendes Problem mit exzessivem Alkoholkonsum und sexueller Belästigung zu haben.“W.Hammer

LN

Neue Regierung: Mehr Minister, keine Mehrheit. Wie zähmt man einen gefährlichen politischen Widersacher? Man lockt ihn mit Ministerposten in die Regierung.

03.12.2016

Erste Röhrchen kamen 1953 auf den Markt.

03.12.2016

Das Verkehrschaos im Land ist groß. Brücken sind marode, der Weiterbau der A 20 stockt, und auch auf der Schiene gibt’s Probleme: Stellwerkausfälle, kaputte Waggons.

03.12.2016