Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Qualvolle Versuche in Laboren: Tausende Tierschützer wollen erneut demonstrieren
Nachrichten Norddeutschland Qualvolle Versuche in Laboren: Tausende Tierschützer wollen erneut demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 15.11.2019
Soko Tierschutz hat undercover im Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel gearbeitet und den Umgang dort mit Tieren dokumentiert, Quelle: Soko Tierschutz
Hamburg

Hintergrund der Kundgebung sind Misshandlungen von Hunden und Affen in einem Tierversuchslabor in Mienenbüttel im Kreis Harburg.

Mehr zum Thema: Skandal-Tierversuchslabor in Hamburg wird offenbar geschlossen

Der Verein Soko Tierschutz, Mitveranstalter der Demonstration, fordert eine Übergabe der Tiere an den Tierschutz. «Es gibt für jedes Tier einen Platz. Die Zivilbevölkerung wird nicht zulassen, dass diese Tiere verschachert oder getötet werden», sagte Friedrich Mülln von Soko Tierschutz.

Bis zuletzt war unklar, ob das Tierversuchslabor Mienenbüttel geschlossen wird. Nach Angaben des Landkreises gebe es bislang juristisch keinen hinreichenden Grund.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Nachdem zwei Drittklässler, die ihre Mitschüler seit Monaten terrorisiert hatten, für fünf Tage der Schule verwiesen wurden, wurden die anderen Kinder der Grundschule in Süsel am Freitag wieder zur Schule geschickt. Die Fragen, die viele stellen: Warum wusste das Bildungsministerium nicht früher Bescheid und wie geht es jetzt weiter?

15.11.2019

SPD-Bundesvize Ralf Stegner will Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen die von der AfD ausgeschlossene schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete Doris von Sayn-Wittgenstein erstatten. Anlass ist ein Facebook-Video der Politikerin mit dem Titel „Wann kommen die links-grünen Lager?“.

15.11.2019
Schleswig-Holstein - Herbstlaub legt Bahn-Waggons lahm

Bei der Deutschen Bahn sind in den vergangenen Tagen wiederholt Züge ausgefallen – wegen Schäden. Als Grund nennt die Deutsche Bahn AG die herbstliche Witterung. Schlechte Nachrichten gibt es auch zum Kopenhagen-Eurocity.

15.11.2019