Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Randalierer greifen Autos in Güstrow mit Baseballschlägern an
Nachrichten Norddeutschland Randalierer greifen Autos in Güstrow mit Baseballschlägern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:31 22.11.2019
„Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeikräfte flüchteten die Täter in unterschiedliche Richtungen“, sagte ein Sprecher der Polizei. Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Güstrow

Am Donnerstag sind bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock gegen 22.50 Uhr mehrere Anrufe besorgter Anwohner eingegangen, dass in der Rostocker Straße fünf bis sechs Personen mittels Baseballschlägern abgestellte Fahrzeuge beschädigen.

„Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeikräfte flüchteten die Täter in unterschiedliche Richtungen“, sagte ein Sprecher der Polizei. Im Nahbereich des Tatorts habe man aber mehrere Tatverdächtige angetroffen und zum Sachverhalt befragt.

Lesen Sie weiter

Mehr kuriose Polizeimeldungen lesen Sie auf dieser Seite

Strafverfahren ist eingeleitet

Nach ersten Erkenntnissen habe die Personengruppe mindestens 12 Fahrzeuge in der Rostocker Straße beschädigt. Der entstanden Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf einen mittleren vierstelligen Betrag.

Gegen die Täter wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Wer sachdienliche Angaben zu den Sachbeschädigungen machen kann, meldet sich bitte im Polizeihauptrevier Güstrow unter Tel.: 03843/2660, über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder in jeder anderen Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema „Autofahren in Herbst und Winter“

In den dunkleren Jahreszeiten gilt es einige Dinge zu beachten für Autofahrer – an dieser Stelle wollen wir Ihnen praktische Tipps dazu geben

Von RND/kha

Seit Donnerstagmittag wurde der 13-Jährige aus einer Wohngruppe in Schwerin-Görries vermisst. Er ist jetzt wohlbehalten gefunden worden. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung bei der Suche.

22.11.2019

Die Sparkasse Holstein geht bei der Kommunikation neue Wege. Als erste im Norden hat sie nun einen Newsroom. Auch bundesweit ist sie damit Vorreiter. Die Mitarbeiter dieses Bereichs sitzen jetzt alle zusammen in Bad Oldesloe.

21.11.2019

Die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik stand im Fokus einer Podiumsdiskussion im Europäischen Hansemuseum in Lübeck. Einigkeit herrschte vor allem, als es um die Aufrüstung der Bundeswehr ging.

21.11.2019