Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Reise-Absagen wegen Corona: Unternehmen müssen Geld für stornierte Touren erstatten
Nachrichten Norddeutschland Reise-Absagen wegen Corona: Unternehmen müssen Geld für stornierte Touren erstatten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 22.04.2020
Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hat Reiseunternehmen daran erinnert, dass sie die Kosten für bezahlte, aber wegen Corona stornierte Reisen erstatten müssen.
Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hat Reiseunternehmen daran erinnert, dass sie die Kosten für bezahlte, aber wegen Corona stornierte Reisen erstatten müssen. Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Kiel

Mehrere Unternehmen beriefen sich zu Unrecht auf die geplante Gutscheinregelung der Bundesregierung und verschwiegen dabei, dass diese noch nicht gültig und damit für Verbraucher nicht bindend sei, erklärte die Verbraucherzentrale am Mittwoch in Kiel. Das heißt: Bei Reise-Absagen wegen Corona müssen die Unternehmen das Geld für die stornierten Touren erstatten.

Pauschalreisenden stehe die Erstattung des gesamten bereits gezahlten Reisepreises innerhalb von 14 Tagen zu – unabhängig davon, ob der Anbieter oder der Kunde selbst storniert habe. Mit der Schließung der Grenzen und dem Verbot touristischer Reisen in Deutschland haben Verbraucher nach Auffassung der Verbraucherzentrale auch bei einzeln gebuchten Leistungen wie Flügen oder Unterkünften ein Recht auf kostenfreie Stornierung, zumindest dann, wenn sie nach deutschem Recht gebucht haben.

Bundestag berät wegen Corona über Erstattungsregeln für Reisen

Der Bundestag wollte am Mittwoch über die von der Bundesregierung geplante Gutschein-Lösung debattieren. Die Verbraucherzentrale rief dazu auf, mit Briefen an Abgeordnete gegen die angestrebte Regelung zu protestieren.

Mehr zum Coronavirus

Von RND/lno

Norddeutschland Erspartes aus Corona-Angst abgehoben - Handtasche geraubt – 50.000 Euro futsch
22.04.2020
Kein Regen im Norden - Bauern kämpfen mit der Trockenheit
22.04.2020