Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Rückläufiger Trend: 304 neue Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein
Nachrichten Norddeutschland

Rückläufiger Trend: 304 neue Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 31.01.2021
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche sank weiter - auf 79,3.
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche sank weiter - auf 79,3. Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d
Anzeige
Lübeck

In Schleswig-Holstein sind innerhalb eines Tages 304 neue Corona-Fälle registriert worden. Das geht aus Daten hervor, die das Gesundheitsministerium in Kiel am Sonnabendabend veröffentlichte (Datenstand: 30. Januar, 21.41 Uhr). Eine Woche zuvor hatte es 477 Neuinfektionen gegeben.

Ihre Meinung ist gefragt!

Sollte es gesonderte Öffnungszeiten für Senioren geben? Hier an unserer Umfrage teilnehmen!

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche sank weiter - auf 79,3 (Freitag: 84,0). Als Zielmarke gelten weniger als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Die Zahl der Menschen, die mit oder an Corona gestorben sind, stieg um 24 auf 877.

Der LN-Newsletter aus der Hansestadt Lübeck

Alles, was Lübeck voranbringt: Sie bekommen diesen Newsletter jeden Montag gegen 18 Uhr kostenlos in Ihr Postfach. 

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zahl der Genesenen wird auf 29.000 geschätzt

488 Corona-Patienten werden den Angaben zufolge derzeit in Schleswig-Holstein in Krankenhäusern behandelt. 89 werden intensivmedizinisch betreut, 58 mit Beatmung. Die Zahl der Genesenen wird auf etwa 29.000 geschätzt. Seit Beginn der Pandemie hat es in dem Bundesland 36.007 nachgewiesene Corona-Infektionen gegeben.

Gute Nachrichten gibt es auch von der Westküste: Die Klinik Niebüll stehe bereits ab diesem Sonntag (31. Januar) ab 6 Uhr wieder vollständig zur Verfügung, teilte der Kreis Nordfriesland am Samstagabend mit. Das Krankenhaus in Husum öffne am Montag um 6 Uhr für Notfälle und die Geburtshilfe. Auch die Medizinischen Versorgungszentren mit den Facharztpraxen an beiden Standorten nehmen den Angaben nach ihren Betrieb wieder auf. Zuvor hatte es einen zweiwöchigen Belegungsstopp gegeben.

Von RND/pat/dpa