Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland SH-Ministerpräsident Daniel Günther: Linke nicht so schlimm wie AfD
Nachrichten Norddeutschland SH-Ministerpräsident Daniel Günther: Linke nicht so schlimm wie AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 10.02.2020
Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat die Linkspartei in CDU-Vorstands als nicht so schlimm wie die AfD bezeichnet. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Kiel

Nach Angaben von Teilnehmern widersprach ihm Generalsekretär Paul Ziemiak daraufhin heftig. Das „Bollwerk gegen Links und Rechts muss stehen“, das gehöre zum Kern der CDU, wurde Ziemiak zitiert.

Unterstützung habe er, Ziemiak, dafür unter anderem vom hessischen Innenminister Peter Beuth erhalten. Beuth nannte die ultrakonservative CDU-Splittergruppe „Werteunion“ nach diesen Angaben „Separatisten und Sektierer“.

Anzeige

SH-Finanzministerin: „Müssen verdammt aufpassen“

Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold zeigt sich besorgt angesichts der Ereignisse um Thüringen und ihrer möglichen Konsequenzen. „Wir müssen verdammt aufpassen, dass das zerstörerische Element der AfD unsere Demokratie nicht ins Wanken bringt“, sagte die Grünen-Politikerin am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Thüringen brauche zügig eine Lösung. „CDU und FDP müssen dafür den Weg frei machen und ihre Bereitschaft erklären, Bodo Ramelow (Linke) im ersten Wahlgang eine demokratische Mehrheit zu sichern.“

Zum angekündigten Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer von der Parteispitze der CDU und ihrem Verzicht auf eine Kanzlerkandidatur sagte Heinold: „Für mich ist es immer mit Wehmut verbunden, wenn starke Frauen sich aus Führungspositionen in der Politik zurückziehen“.

Alle Informationen und Entwicklungen zum angekündigten Rückzug der CDU-Vorsitzenden lesen Sie hier im Liveblog.

Von RND/lno