Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Säugling stirbt bei Unfall
Nachrichten Norddeutschland Säugling stirbt bei Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 31.03.2018
Die B 205 blieb über Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Ein Sachverständiger untersucht die Unfallstelle und rekonstruiert den Unfallhergang.
Die B 205 blieb über Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Ein Sachverständiger untersucht die Unfallstelle und rekonstruiert den Unfallhergang. Quelle: Thomas Nyfeler
Anzeige
Neumünster

Der Fahrer des LKW und die Fahrerin des Mercedes Sprinter wurden schwer verletzt. Für das sechs Monate alte Baby kam jede Hilfe zu spät, es verstarb noch an der Unfallstelle. Für alle Beteiligten und Einsatzkräfte kam ein Notfallseelsorgeteam zur Einsatzstelle.

Mehrere Unfallzeugen mussten ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht und dort von Seelsorgern betreut werden. Außerdem waren in den Fahrzeugen zwei verletzte Hunde, die in die Tierklinik Wasbek gefahren wurden, berichtete Einsatzleiter Stefan Hennig. 

Unfallursache noch unklar

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Im Einsatz waren vier RTWs, ein Notarzt, ein leitender Notarzt, ein Rettungshubschrauber, die Berufsfeuerwehr der Stadt Neumünster, die Freiwillige Feuerwehr Gadeland und die Polizei. Die B 205 blieb über Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Ein Sachverständiger untersucht die Unfallstelle und rekonstruiert den Unfallhergang.

Maria Nyfeler