Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mehr Geld für Kommunen aus der Hundesteuer
Nachrichten Norddeutschland Mehr Geld für Kommunen aus der Hundesteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 07.10.2019
Die Kommunen in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr gut 17 Millionen Euro aus der Hundesteuer eingenommen. Quelle: Patrick Pleul/dpa (Symbolfoto)
Kiel

Die Kommunen in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr gut 17 Millionen Euro aus der Hundesteuer eingenommen und damit 1,8 Prozent mehr als 2017. Wie das Statistikamt Nord am Montag anlässlich des Welthundetages an diesem Donnerstag weiter mitteilte, flossen damit je Einwohner knapp sechs Euro aus dieser Steuer.

Die höchsten Aufkommen verzeichneten Lübeck mit gut 1,3 Millionen Euro und Kiel mit knapp einer Million. In 24 Gemeinden wurde keine Hundesteuer eingenommen. Dem Statistikamt liegen keine Informationen zur Zahl der Hunde und zu den Steuersätzen der Kommunen vor.

Lesen Sie auch: Duisburg befreit Tierheimhunde für zwei Jahre von der Hundesteuer

Von dpa/RND

Schwedische Taucher haben ein rätselhaftes Steingebilde auf dem Grund der Ostsee entdeckt. Sie sorgten bereits mit der Entdeckung der „Ostsee-Anomalie“ – eines angeblichen Ufos – für Schlagzeilen. Ein Stralsunder Unterwasserforscher wünscht sich, dass das Geheimnis endlich gelüftet wird.

07.10.2019

Mit Messer und Mistgabel haben am Sonnabend drei Personen in Kiel-Wik um einen Parkplatz gestritten. Zwei Menschen sind dabei leicht verletzt worden, eine Autoscheibe ging zu Bruch.

07.10.2019

Eine Tierschutz-Dezernentin und Staatsanwältin soll zu Unrecht Tiere notveräußert haben. Der Vorwurf: Rechtsbeugung. 39 Beschlagnahmungen seit 2013 wurden dafür untersucht. Tierhalter sprechen von Enteignung. Ab Dienstag steht sie in Kiel vor Gericht.

07.10.2019