Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Schon wieder: Bauarbeiten auf der Autobahn 1
Nachrichten Norddeutschland Schon wieder: Bauarbeiten auf der Autobahn 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 14.05.2019
Vorsicht Baustelle: Es wird mal wieder eng auf der A 1 – diesmal zwischen Barsbüttel und Stapelfeld. Quelle: dpa
Barsbüttel

Es hört nicht auf: Die A 1 zwischen Barsbüttel und Stapelfeld ist vor nicht allzu langer Zeit – genauer gesagt im Jahr 2017 – vollständig erneuert worden. Offenbar nicht ganz zur Zufriedenheit der Auftraggeber. Denn nun wird dort schon wieder gewerkelt. Hintergrund sind nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) Gewährleistungsarbeiten. Seit Anfang der Woche wird Richtung Hamburg nach Angaben des LBV.SH ein sogenanntes „Grinding“ (Verbesserung der Lärm- und Griffigkeitseigenschaften) vorgenommen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 29. Mai dauern. Im Baustellenbereich stehen nur zwei Fahrspuren zur Verfügung.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

März 2019: Bei einem Unfall auf der A24 bei Ludwigslust sterben drei Menschen. Verursacher ist der Fahrer eines Viehtransporters. Jetzt die Bestätigung: Der Mann, der unverletzt blieb, stand unter dem Einfluss von Drogen. Aber war das auch die tatsächliche Ursache für den Unfall?

14.05.2019

Die neue Rettungsleitstelle wird auch künftig die Einsätze in den drei Kreisen Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Ostholstein koordinieren. Die große Lösung mit der Hansestadt Lübeck, die immer wieder diskutiert wurde, ist endgültig vom Tisch. Das hat das Land jetzt dem Kreis Stormarn mitgeteilt.

14.05.2019

Nach einem Bahnunfall in Alt Duvenstedt nahe Rendsburg vor einer Woche läuft der Zugverkehr auf der Strecke Hamburg-Flensburg weiterhin nicht wie gewohnt. Die Einschränkungen werden voraussichtlich bis einschließlich Mittwoch dauern.

14.05.2019