Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Schwarzfahrerin muss in die JVA Lübeck
Nachrichten Norddeutschland Schwarzfahrerin muss in die JVA Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 15.04.2019
Ein Blick von außen auf verschlossene Zellen der JVA Lübeck. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Neumünster

Beamte der Bundespolizei wurden im Bahnhof Neumünster am Sonntagabend zu einem Einsatz in einem Zug gerufen. Der Zugbegleiter hatte offensichtlich eine Frau ohne Fahrschein angetroffen. Die Polizisten nahmen sich der Sache an.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen die 37-jährige Frau ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte sie wegen einer Körperverletzung. Die Polizisten verhafteten sie und nahmen sie mit auf die Dienststelle im Bahnhofsgebäude.

Schwarzfahrerin muss in JVA Lübeck

Ihr wurde die Gelegenheit gegeben, die geforderte Geldstrafe von 973 Euro an Ort und Stelle zu bezahlen. Da sie das nicht konnte, wurde der Haftbefehl vollstreckt und die Frau in die Lübecker Justizvollzugsanstalt gebracht. Dort verbringt sie nun die nächsten 45 Tage. Eine Anzeige wegen der Schwarzfahrt (Erschleichen von Leistungen) erwartet sie nach Angaben der Polizei zusätzlich.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um einen Blick in die JVA in Lübeck werfen zu können.

Thorsten Geil/RND

Im ägyptischen Urlaubsort Hurghada wurde die beste Meerjungfrau der Welt gesucht. Kriterien waren Streckentauchen, Posen für einen Fotografen unter Wasser – und die künstlerische Gestaltung der Flosse.

16.04.2019

Erstmals sind in Nordwestmecklenburg Nandus geschossen worden. Von Januar bis März seien 17 Tiere, vor allem Hähne, getötet worden, sagte der Schweriner Umweltminister Till Backhaus (SPD).

15.04.2019

Ein wegen Einbruchdiebstählen gesuchter Pferdepfleger ist gefasst worden. Er sei in Nordrhein-Westfalen festgenommen worden, sagte die Sprecherin der Lübecker Staatsanwaltschaft, Ulla Hingst.

15.04.2019