Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Service-Preis für Stadtwerke Lübeck
Nachrichten Norddeutschland Service-Preis für Stadtwerke Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 26.06.2019
Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Schäffner. Quelle: 54° / John Garve
Lübeck

„Am Siegel ,Top Service Deutschland 2019’ erkennen Strom- und Gaskunden auf einen Blick, dass wir ein Versorgungsunternehmen mit überdurchschnittlichen Servicestandards sind“, freut sich Jürgen Schäffner, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübeck, über die erneute Auszeichnung. Service und Kundenorientierung seien zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie des Lübecker Energieversorgers. Den allgemein gestiegenen Kundenbedürfnissen begegnen die Stadtwerke nach eigenen Angaben mit individualisierten Angeboten und dem kontinuierlichen Aufbau ihrer zukunftsfähigen IT-Infrastruktur.

Werkzeug zur Messung der Kundenzufriedenheit

Die jährliche Teilnahme bei „Top Service Deutschland“ ist laut Stadtwerke eines der zentralen Werkzeuge des Unternehmens zur detaillierten Messung der Kundenzufriedenheit. Im Rahmen des Rankings unterzieht sich der Energieversorger dabei einem mehrstufigen Bewertungsverfahren. „Dabei analysieren unabhängige Experten die Service-Qualität, indem sie einen Blick ins Unternehmen werfen, Management und Mitarbeiter befragen und ein umfangreiches Kundenfeedback einholen, um deren Erfahrungen und Zufriedenheit zu ermitteln“, erklärt Stadtwerke-Sprecher Lars Hertrampf.

„Die Auszeichnung ist zum einen eine tolle Resonanz unserer Kunden und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Sie ist aber auch eine großartige Chance, uns im Wettbewerb zu messen und die Prozesse unseres Unternehmens langfristig noch besser an den Kunden auszurichten“, erklärt Jürgen Schäffner.

Siegel zum 14. Mal vergeben

Das Siegel „Top Service Deutschland“ wird in diesem Jahr zum 14. Mal vom Kölner Unternehmen ServiceRating in Kooperation mit dem Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMU) der Universität Mannheim, dem Marktforschungsinstitut Ipsos und dem Handelsblatt vergeben.

LN

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gab es einen Badeunfall am Schaalsee? Zeugen alarmierten die Rettungskräfte, dass eine Frau ins Wasser gegangen und nicht wiedergekommen sei. Die Suche wurde in der Nacht eingestellt.

26.06.2019

An der Mecklenburgischen Seenplatte müssen Autofahrer, Anwohner und Bahnreisende von Mittwoch an mit größeren Behinderungen rechnen. Grund: Das „Fusion-Festival“ startet, Zehntausende reisen an.

25.06.2019

Die Jamaika-Koalition in Kiel kürzt bei der Integration. Die Grünen im Bündnis finden nichts dabei. Kommunen und Diakonie zürnen.

25.06.2019