Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mehr Menschen sollen sich krankenversichern können
Nachrichten Norddeutschland Mehr Menschen sollen sich krankenversichern können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 22.12.2018
Sozialminister Heiner Garg (FDP) sagte, man werde den Mindestbeitrag für die freiwillig Krankenversicherten 2019 halbieren, um mehr Menschen eine Versicherung zu ermöglichen. Quelle: Markus Scholz/dpa
Kiel

Betroffen von unzureichender Krankenversicherung könnten sogar noch sehr viel mehr Menschen sein, die Dunkelziffer ist groß, wie NDR 1 Welle Nord berichtet. Betroffen vom fehlenden Schutz seien unter anderem Selbständige, die ihre Beiträge für die Krankenversicherung nicht zahlen können, Menschen ohne Papiere wie Asylbewerber und Obdachlose.

Sozialminister Heiner Garg (FDP) sagte dem Sender, dass man den Mindestbeitrag für die freiwillig Krankenversicherten vom kommenden Jahr an halbieren werde, um die Situation zu verändern. Zudem soll die finanzielle Hilfe für Menschen ohne Papiere einfacher werden. Zukünftig können auch Vereine und Organisationen, die Betroffenen in medizinischen Notlagen helfen, Geld beantragen. Bisher konnten das nur Behörden.

"Wir haben gesehen, dass die Hemmschwelle für diese Menschen doch recht groß ist und deswegen überarbeiten wir gerade eine entsprechende Förderrichtlinie", erklärt Garg die Neuerung. Das Land stellt dafür jährlich 200.000 Euro zur Verfügung, berichtet der NDR.

Von RND/pat

Der Trend sinkender Einbruchszahlen hat sich in Schleswig-Holstein in diesem Jahr fortgesetzt. Bis Ende November registrierte das Landeskriminalamt 4215 Fälle, wie eine Sprecherin sagt. Das waren deutlich weniger als im Jahr 2017 mit 5490 Einbrüchen.

22.12.2018

Bringt eine neu formulierte Verordnung des Kieler Sozialministeriums den Rettungsdienst im Land in Gefahr? Die Gewerkschaft Verdi fürchtet das, weil ab Januar alle Rettungssanitäter einen Führerschein für ihren Krankenwagen vorweisen müssen. Im Ministerium hält man das für seit jeher üblich.

21.12.2018

Nach Ausspähversuchen am Flughafen Stuttgart sind auch die Bundespolizisten am Hamburger Airport wachsamer. Die Kollegen seien sensibilisiert worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei ohne weitere Details zu nennen.

21.12.2018