Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Staatsanwaltschaft legt Berufung im Fall Detlef H. ein
Nachrichten Norddeutschland Staatsanwaltschaft legt Berufung im Fall Detlef H. ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 30.09.2019
Das Amtsgericht Lübeck hatte den 74 Jahre alten Detlef H. am Donnerstag vom Vorwurf des Exhibitionismus freigesprochen. H. war vorgeworfen worden, sich im April 2016 bei einem Beratungsgespräch vor einer Klientin entblößt zu haben. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Lübeck

Laut Staatsanwaltschaft-Sprecherin Ulla Hingst hat die Staatsanwaltschaft Berufung im Fall Detlef H. eingelegt. Das Amtsgericht Lübeck hatte den 74 Jahre alten Detlef H. am Donnerstag vom Vorwurf des Exhibitionismus freigesprochen. H. war vorgeworfen worden, sich im April 2016 bei einem Beratungsgespräch vor einer Klientin entblößt zu haben. Er hatte das bestritten.

Die Richterin hatte den Freispruch damit begründet, dass dem Angeklagten die Tat nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachgewiesen werden konnte. Staatsanwaltschaft und Nebenklage hatten für den Angeklagten drei Monate Haft auf Bewährung gefordert.

Auch Nebenklage will Berufung einlegen

Der Vertreter der Nebenklägerin, der Trierer Rechtsanwalt Robert Nieporte, sagte am Montag, auch er werde innerhalb der gesetzlichen Frist von einer Woche nach Urteilsverkündung Berufung einlegen. Über deren Zulassung muss das Landgericht entscheiden. Das könne einige Monate dauern, sagte Hingst.

Alles zum Prozess gegen Detlef H.

März 2018: Lübecker Nachrichten und „Der Spiegel“ decken auf: Opferhelfer unter Verdacht

März 2018: Was wusste der Weiße Ring? 

März 2018: Weißer Ring-Landesvorsitzender Uwe Döring und -Stellvertreter Rath treten zurück

März 2018:
Führung der Landespolizei war seit Juli 2017 über Vorwürfe unterrichtet; Hinweise schon 2012

April 2018:
Hat die Polizei eine Anzeige gegen Detlef H. verhindert?

September 2018: Staatsanwaltschaft leitet in 20 Fällen Ermittlungsverfahren ein – 16 davon werden eingestellt

September 2018:
Das ist die neue Leiterin des Weißen Rings in Lübeck

Vor dem Prozess: Nur ein Hauptverfahren gegen Detlef H.in drei weiteren fehlt es an einem hinreichenden Tatverdacht

Erster Prozesstag:
Aussage gegen Aussage

Analyse des ersten Prozesstag:
„Ich dachte, ich war alleine damit, und ich kann es ja eh nicht beweisen“

Zweiter Prozesstag: Psychologin: „Ich hatte ein anderes Bild von Detlef H.

Dritter Prozesstag:
Staatsanwältin will weitere Frauen hören

Fünfter Prozesstag:
Jetzt sagen weitere mutmaßliche Opfer aus

Sechster Verhandlungstag:
Zeuginnen belasten Detlef H.: „Es war doch wirklich so, Herr H.

Siebter Verhandlungstag:
Weitere Zeugin belastet Detlef H.

Neunter Verhandlungstag:
Sexsucht? Nebenklage-Anwalt hält Detlef H. für krank

Zehnter Verhandlungstag:
Gericht spricht Detlef H. frei

Leitartikel:
Der Freispruch für Detlef H. sollte Frauen nicht entmutigen

Das sagt der Ex-Chef des Weißen Rings: „Ich kann mir die Vorwürfe nicht erklären.“

Polizeigewerkschaft fordert Aufklärung:
Wurde bewusst weggesehen?

Von RND/dpa

Autofahrer mussten in und um Hamburg am Montagmorgen viel Geduld mitbringen. In „ganz Hamburg“ sowie auf den Autobahnen habe es zu Wochenbeginn Stau und stockenden Verkehr gegeben, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitstelle am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

30.09.2019

Immer mehr Menschen steigen auf's Rad – als klimafreundliche Alternative zum Auto im Stadtverkehr. Und auch viele Kommunen haben das Thema Radverkehr auf der Agenda. Neben großen und teuren Infrastrukturprojekten gibt es auch kleine Aufmerksamkeiten.

30.09.2019

Fast zwei Monate gehen Schleswig-Holsteins Erstklässler jetzt in die Schule. Grundschullehrern fällt auf: Viele Kinder können Stift und Schere nicht richtig halten. Aber es mangelt oft wohl auch an noch anderen Schul-Grundanforderungen.

30.09.2019