Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Tödlicher Unfall: Mann wird von eigenem Wohnmobil überfahren
Nachrichten Norddeutschland

Tödlicher Unfall auf Rügen: Mann wird von eigenem Wohnmobil überfahren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 25.09.2020
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Quelle: Monika Skolimowska/dpa/Symbolbild
Anzeige
Göhren

Ein Urlauber aus Sachsen-Anhalt ist bei einem Unfall auf der Ostseeinsel Rügen von seinem eigenen Wohnmobil überrollt und tödlich verletzt worden.

Der 57 Jahre alte Magdeburger hatte das Fahrzeug am Donnerstagabend an der Einfahrtschranke zu einem Campingplatz bei Göhren gestoppt und war ausgestiegen. Er hatte aber wohl vergessen, die Handbremse anzuziehen, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte.

LN-Update – der Newsletter

Alle wichtigen Nachrichten aus Lübeck und dem Norden dienstags bis samstags gegen 7 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wohnmobil rollt auf abschüssigem Gelände

Das Wohnmobil blieb nicht stehen, sondern rollte rückwärts, da das das Gelände abschüssig war. Der Fahrer lief zurück, wollte die Handbremse noch bedienen, aber rutschte aus und wurde vom eigenen Fahrzeug überrollt.

Der Verunglückte kam per Rettungshubschrauber mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik nach Greifswald, wo er wenig später starb. Der Mann war mit seiner Frau unterwegs gewesen, die unverletzt blieb. Die Ermittlungen dauerten noch an. Göhren liegt im Südosten der Insel Rügen auf der Halbinsel Mönchgut.   

Von RND/dpa