Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Leiche in Ludwigslust: Polizei braucht Hilfe bei Suche nach Täter
Nachrichten Norddeutschland Leiche in Ludwigslust: Polizei braucht Hilfe bei Suche nach Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 29.04.2019
In diesem Fahrzeug wurde die Leiche von Detlef Stagneht gefunden. Die Polizei bittet nun um Hilfe, um die Tötung aufzuklären. Quelle: Polizei Rostock
Anzeige
Ludwigslust

Am 21. April ist auf einem Parkplatz in der Parkstraße in Ludwigslust die Leiche eines Mannes gefunden worden. Sie befand sich in einem dort abgestellten Pkw. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise für die Ermittlungen.

Bei dem Toten handelt es sich um Detlef Stagneht, der seit dem 1. Januar als vermisst galt. Bis zuletzt war der Tote in der Nähe von Eldena wohnhaft. Die Polizei ist sich sicher, dass es sich bei dem Fall um ein Tötungsdelikt handelt und bittet nun die Bevölkerung um Hilfe.

Anzeige

Lesen Sie auch:
Ludwigslust: Leiche vom Parkplatz wird obduziert

Diese Informationen können der Polizei helfen

1. Wer kann Angaben zu dem Aufenthalt des Geschädigten am 31.12.2018 und danach machen?

2. Wer hat das Fahrzeug (Audi A4, Kennzeichen: LWL-DS 161) beobachtet und kann Angaben dazu machen, wann das Fahrzeug in der Ludwigsluster Parkstraße abgestellt worden ist?

3. Wer ist in Besitz von Fotos, die den Bereich des Abstellortes zeigen (in der Zeit zwischen 31. Dezember 2018 bis 17. April 2019)?

4. Wer hat Hinweise zum vermeintlichen Tatgeschehen?

Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 888 2222, bei der Internetwache oder jeder anderen Polizeidienststelle zu wenden.

Weitere interessante Artikel auf Ostsee-Zeitung.de:

Der Wolf erreicht Rostock: Jagdverband warnt vor Attacken auf Kinder

Für Raketen und Satellitenstarts: Rostock-Laage soll Weltraumbahnhof werden

Autotransporter stößt mit Straßenbahn in Rostock zusammen: 25 Verletzte und Stau

Paul-Greifzu-Stadion in Stralsund: Mehrere Personen streiten sich auf Fußballplatz und schlagen mit Knüppel aufeinander ein

Friedland: Unbekannte hissen Reichskriegsflagge mit Hakenkreuz

Rostocks Polizeichef Michael Ebert geht: „Der Fall Rebecca beschäftigt mich bis heute“

Ab wann gilt ein Mensch als vermisst? Kann jeder jeden als vermisst melden? Wie genau geht die Polizei bei der Vermisstensuche vor? Wenn eine Person verschwindet, sind die Menschen in ihrem Umfeld häufig ratlos. Die OZ hat mit den Beamten gesprochen und die wichtigsten Fragen geklärt.

RND / Moritz Naumann

Norddeutschland Wartungsarbeiten bei Schnelsen - A7 wird in der Nacht gesperrt
29.04.2019