Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Toter auf Feldweg: Polizei vermutet Verbrechen
Nachrichten Norddeutschland Toter auf Feldweg: Polizei vermutet Verbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 05.03.2014
Die Leiche wurde auf einem einsamen Feldweg gefunden.
Die Leiche wurde auf einem einsamen Feldweg gefunden. Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Oststeinbek/Havighorst

Ein Frau hat am frühen Mittwochmorgen einen grausigen Fund gemacht. Gegen 7.30 Uhr rief sie bei der Polizei in Hamburg an und meldete den Beamten, dass auf einem Feldweg bei Havighorst (Kreis Stormarn) ein toter Man liegen würde. 

Als die ersten Beamten der Hamburger Polizei am Fundort ankommen, finden sie in der Tat einen Mann, der offenbar erschossen wurde. Der gesamte Bereich wurde sofort abgesperrt. Weil der Fundort der Leiche aber 300 Meter hinter der Landesgrenze auf schleswig-holsteinischem Gebiet liegt, wurde die Mordkommission aus Lübeck benachrichtigt. Die Kriminalbeamten aus Lübeck forderten den Hamburger Polizeihubschrauber „Libelle“ an, um Fotos aus der Luft zu machen.

Nachdem Spaziergänger am frühen Mittwochmorgen eine Leiche auf einem Feldweg bei Oststeinbek (Kreis Stormarn) gefunden hatten, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

In der Zwischenzeit sicherten Kriminaltechniker und Gerichtsmediziner Spuren vor Ort und untersuchten den Toten. „Wir können nur bestätigen, dass es sich um eine männliche Leiche handelt, die eines nicht natürlichen Todes gestorben ist“, sagte Polizeisprecherin Carola Aßmann am Einsatzort. Eine Schussverletzung wollte sie nicht bestätigen und wollte aus ermittlungstaktischen Gründen auch zunächst keine Angaben zu den Personalien des Toten machen.

Gegen 14.30 Uhr erst wurde der Leichnam in die Gerichtsmedizin gebracht. Es ist eine eher einsame Gegend, wo der Tote gefunden wurde. Im Ziegeleiweg, der von Havighorst in Richtung Reinbek führt oder auch nach Lohbrügge, sind allerdings früh am Morgen viele Hundehalter mit ihren Vierbeinern unterwegs. Hin und wieder sieht man auch den einen oder anderen Jogger oder ein paar Fahrradfahrer, die hier ihre Runden drehen.

Von dem Geschehen an diesem Feldweg aber hat offenbar niemand etwas mitbekommen. Ein Ehepaar ist hier noch am Dienstagabend spazierengegangen, hat aber keinen Toten hier liegen sehen. Jetzt zeigen sich die beiden überrascht, als die Polizei hier arbeitet und sie einen anderen Weg einschlagen müssen.

Bis zum Abend waren von der Gerichtsmedizin noch keinen Ergebnisse der Untersuchung bekannt. 

Jens Burmester

Hier wurde die Leiche gefunden. Grafik: Sahmkow