Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Trotz mehr Personal: Schleswig-Holsteins Kitas fehlen 1400 Fachkräfte
Nachrichten Norddeutschland Trotz mehr Personal: Schleswig-Holsteins Kitas fehlen 1400 Fachkräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 26.09.2019
Kinder streifen mit ihrer Erzieherin durch den Wald. An den Kitas in Schleswig-Holstein fehlen trotz Zuwächsen beim Personal immer noch 1400 Fachkräfte. Quelle: Waltraud Grubitzsch/zb/dpa
Gütersloh/Kiel

Zwischen 2008 und 2018 wuchs das pädagogische Personal in den Kitas im Land von 11 735 auf 19 238, während die Zahl der betreuten Kinder von 85 222 auf 101 917 stieg. Am 1. März 2018 betreute im Norden eine Vollzeit-Fachkraft rechnerisch 3,7 Kinder ganztags. 2013 war das Verhältnis 1:3,9. In den Kindergartengruppen gab es eine deutlichere Verbesserung. 2013 musste sich eine Erzieherin um 9,0 Kinder kümmern, 2018 waren es noch 8,2. Für eine kindgerechte Betreuung empfiehlt die Bertelsmann Stiftung, für Krippengruppen maximal 3 und in Kindergartengruppen 7,5 Kinder je Erzieherin.

Zu berücksichtigen sei, dass eine Erzieherin rund ein Drittel der Arbeitszeit nicht für die pädagogische Praxis aufbringt, sondern für Elterngespräche, Qualitätsentwicklung, Bildungsdokumentationen, Fortbildungen und anderes. In Krippengruppen müsse dann beispielsweise eine Mitarbeiterin 5,5 U-3-Kinder betreuen. In Kindergartengruppen sei eine Fachkraft tatsächlich für 12,2 Kinder zuständig.

Kitas im Norden „noch nicht kindgerecht“

„Der zusätzliche Personalbedarf in Schleswig-Holstein ist immer noch hoch“, sagte Bertelsmann-Expertin Kathrin Bock-Famulla. „Die Personalschlüssel haben sich zwar verbessert, sind aber noch nicht kindgerecht.“ Laut Bertelsmann Stiftung hängen die Bildungschancen auch vom Wohnort ab. So müsse in Kindergartengruppen eine Fachkraft im Kreis Stormarn rechnerisch 9,2 Kinder betreuen, in Flensburg nur 6,8. Deutlich geringer sei das Gefälle in Krippengruppen.

Von dpa/RND

Die Nord-SPD will nach dem Reformationstag auch den Frauentag am 8. März zum Feiertag machen. Die anderen Parteien reagieren zurückhaltend. Der Landesfrauenrat ist begeistert.

26.09.2019

Tierschutzrechtler kämpfen für das Leben des Problemwolfes in Schleswig-Holstein. Sie sehen keine Basis mehr für die vom Land erteilte Abschussgenehmigung – und drohen mit einer Strafanzeige.

25.09.2019

Der Pflegepersonalmangel in den Kliniken im Norden ist alarmierend: Die vorgegebenen Untergrenzen werden im Schnitt um zehn Prozent unterschritten, teilt die Landesregierung auf SPD-Anfrage mit.

25.09.2019