Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Unbekannte legen Internetseite des Landes lahm
Nachrichten Norddeutschland Unbekannte legen Internetseite des Landes lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 28.10.2019
Durch eine Flut von gleichzeitigen Anfragen wurde der Server lahmgelegt. Quelle: dpa
Lübeck/Kiel

Schleswig-Holstein.de, die Internetseite der Landesregierung und zahlreicher Behörden, war am Montag über mehrere Stunden nicht erreichbar. „Die Seite kann nicht aufgerufen werden“ musste jeder lesen, der auf das Portal wollte. Erst am frühen Nachmittag war die Störung zumindest so weit behoben, dass die Seite wieder angezeigt werden konnte. „Es hat offenbar einen sogenannten Denial-of-Service-Angriff gegeben“, erklärt Heiko Scharffenberg, Sprecher von Dataport, dem Dienstleister, der die Landesseite betreut. Diese DDoS-Angriffe seien keine Hackerangriffe mit dem Ziel, Daten auszuspähen, sondern eher Attacken, um durch eine Flut von gleichzeitigen Anfragen ganze Server lahmzulegen, sagt Scharffenberg. „Unsere Spezialisten analysieren nun, ob es eine gezielte Aktion war oder nicht.“

Attacke begann am Sonntag

Die Attacke habe am Sonntagabend begonnen und war am Montagmittag um 14.30 Uhr noch nicht beendet. „Der Angriff läuft noch, aber unsere Filter sind jetzt so eingestellt, dass die Seite wieder aufgerufen werden kann“, erklärt Scharffenberg. Mutwillige DDoS-Attacken mit dem Ziel, Server lahmzulegen, stehen unter Strafe. Verursacher können mit Freiheitsstrafen oder Geldstrafen belegt werden – wenn ihnen die Attacke nachgewiesen werden kann.

Dataport ist der Informations- und Kommunikations-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung für die vier Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Sachsen-Anhalt sowie für die Steuerverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen, Hauptsitz ist Altenholz bei Kiel.

Lesen Sie auch:

Von Christian Risch

Mutmaßlich jugendliche Straßenräuber haben in Schleswig einen Spaziergänger (51) niedergestochen und schwer verletzt. Bei den Angreifern soll es sich um vier bis sechs Jugendliche von 16 bis 18 Jahren handeln.

28.10.2019

Ein sechs Jahre altes Mädchen ist am Montag in Pinneberg gestorben, nachdem es vor einer Bäckerei von einem Auto erfasst wurde. Der Fahrer hatte das Kind beim Abbiegen übersehen.

28.10.2019

Das Tier ist noch immer nicht erlegt. Das Kieler Umweltministerium erweitert den Kreis der Abschussberechtigten. Schleswig-Holstein gibt den Abschuss nun auch für Jäger in ihren Revieren frei.

28.10.2019