Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Motorradfahrerin stirbt nach Unfall auf A23
Nachrichten Norddeutschland

Unfall auf A23 bei Pinneberg: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 31.03.2021
Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen.
Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Anzeige
Pinneberg

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A23 ist eine 58-jährige Motorradfahrerin gestorben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstagabend an der Anschlussstelle Pinneberg-Nord. Die Frau aus Quickborn geriet mit ihrem Motorrad in einer Rechtskurve auf den linken Fahrstreifen der Autobahn. Dort erfasste ein Wagen das Motorrad von hinten.

Die 58-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt, konnte aber zunächst reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht werden. Später erlag sie ihren Verletzungen. Der 48-jährige Fahrer des Wagens und seine 36-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Von RND/dpa