Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Unternehmen aus der Region werben um Fachkräfte
Nachrichten Norddeutschland Unternehmen aus der Region werben um Fachkräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 13.06.2019
Nach der Azubify kommt am Sonnabend die erste LN-Fachkräftemesse. Quelle: John Garve
Lübeck

 17 Unternehmen präsentieren sich am Sonnabend im Verlagshaus der Lübecker Nachrichten im Herrenholz. Sie suchen Fachkräfte – insgesamt 500 Stellen sind bei den Ausstellern frei. Die erste LN-Fachkräftemesse richtet sich an ausgebildete Fachkräfte, die aus der Region Lübeck zur Arbeit pendeln, den Arbeitgeber wechseln möchten oder nach einem Wiedereinstieg suchen.

Unternehmen haben Bekanntheitsproblem

Die Unternehmen kommen aus der Gastronomie, der Pflege oder bieten Finanzdienstleistungen an. Ganz ungezwungen wollen sie sich Interessierten erstmal vorstellen – und ein bisschen bekannter werden. So auch das Netzwerkunternehmen Hypoport AG. „Wir werden oft gefragt, ob wir am Hafen sitzen und was wir genau machen“, erklärt Personalerin Lisa-Marie Kaiser. Das sei schade, denn das Unternehmen biete ein interessantes Arbeitsumfeld. Zu der Hypoport AG gehören mehrere Unternehmen aus dem Bereich Finanztechnologie, kurz: fintech, zum Beispiel „Dr. Klein“.

Das Arbeitsumfeld zeichne sich vor allem durch flache Hierarchien aus, erklärt Personalerin Isabel Plewa: „Bei uns werden Entscheidungen da getroffen, wo das Wissen liegt.“ Das Unternehmen suche Mitarbeiter, die über den Tellerrand schauen, nicht auf der Stelle stehen bleiben wollten. Zukünftige Kollegen sollten den Mut haben, Entscheidungen zu treffen und Freiheiten zu nutzen, wenn sie sich bieten. Kaiser erklärt, es gelte grundsätzlich bei der Hypoport AG: „Jeder hat die Möglichkeit, sich nach seinen Interessen weiterzuentwickeln.“

Vielfältiges Einsatzgebiet

Auch die R+S Group weiß um das Bekanntheitsproblem: Obwohl das Unternehmen seit 2001 einen Standort in Lübeck hat, kenne es niemand, sagt Doreen Krienke, Mitarbeiterin im Personalwesen. Deswegen sei die Fachkräftemesse wichtig: „ Wir wollen uns vorstellen: Wer wir sind, in welchen Bereichen wir tätig sind, welche Möglichkeiten wir unseren Mitarbeitern bieten.“ In Lübeck seien die Unternehmensbereiche Gebäudetechnik, Industrietechnik und Schiffstechnik besonders interessant. Mit diesen vielfältigen Einsatzgebieten will das Unternehmen auch bei den Fachkräften punkten.

Laut Krienke ist der Wechsel zwischen den Bereichen sehr schnell möglich. Es sei denkbar, erst mit Schiffstechnik anzufangen und längere Zeit auf See zu sein. Wenn es die Lebenssituation erfordert, könnten Mitarbeiter zur Gebäudetechnik gehen. Die R+S Group will ihre Fachkräfte langfristig binden – bestenfalls können sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren. Mit der Auszubildenendenmesse Azubify habe man gute Erfahrungen gemacht – daher freut sich Krienke in einem familiären Umfeld Fachkräfte kennenzulernen.

Innovative Fachkräfte gesucht

Auch für die Stadtwerke Lübeck Holding war die gute Resonanz nach der Azubify der Grund, auch beim ersten Fachkräftetag auszustellen. Ganz klassisch werden Busfahrer und Kundenberater gesucht, erklärt Alina Iltner aus der Personalabteilung. „Im Energiesektor ergeben sich gerade viele Bereiche, die man noch nicht auf dem Zettel hat.“ Hier wissen die Stadtwerke selber noch nicht, wo die Reise hingeht. Deswegen sucht das Unternehmen gezielt Fachkräfte für Zukunftsfragen: „Wenn wir voran kommen wollen in der Stadt, dann brauchen wir auch innovative Geister.“ Innovationen finden sich bei der Stadtwerke Holding auch im Arbeitsumfeld: Führungspositionen könnten zum Beispiel auch in Teilzeit ausüben.

Die LN-Fachkräfte-Messefindet am Sonnabend von 9.30 bis 17 Uhr bei den LN im Herrenholz statt. Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Annabell Brockhues

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abschiebungen nach Afghanistan und der schwierige Kampf gegen Clan-Kriminalität – die Innenminister ringen in Kiel um Kompromisse. Doch vor allem beim Thema Abschiebung hakt es.

13.06.2019

Stille Natur und beschauliche Dörfchen: Die Sachsenwald-Radtour im Herzogtum Lauenburg ist ideal für Naturliebhaber. Los geht’s im Dorf Aumühle.

13.06.2019

Überraschung an der Beruflichen Schule in Eutin: Zur offiziellen Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ kam am Donnerstag spontan auch Popsänger Wincent Weiss. Der Sänger hatte sich vor zwei Jahren bereit erklärt, für das Schulprojekt als Pate zu fungieren.

13.06.2019