Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland So retten Sie die Urlaubsgefühle in den Alltag
Nachrichten Norddeutschland So retten Sie die Urlaubsgefühle in den Alltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 13.08.2019
Wenn die Ferien vorbei sind, helfen zum Beispiel Fotos aus dem Ferienort, die Urlaubsgefühle zu erhalten. Quelle: Christina Schönfeld
Lübeck

Kaum ist der Urlaub vorüber, ist die Erholung meist schon binnen weniger Tage verpufft. Von der Sonne wachküssen lassen, Yoga am Strand oder das gemeinsame Frühstück mit Familie oder Freunden gehört der Vergangenheit an. Stattdessen häufen sich bei der Arbeit unbeantwortete Mails, To-Do-Listen und jede Menge unerledigte Arbeit. Zuhause wartet dann auch noch körbeweise Wäsche, der Garten muss gepflegt werden und der Wocheneinkauf ist auch noch nicht erledigt. Urlaub... was war das noch mal? Mit diesen einfachen Tricks kann man sich die Urlaubsgefühle aber trotz Alltagsstress lange erhalten.

Ein effektiver Klassiker, der sich einfach in den Alltag integrieren lässt: Die Gedanken an den Urlaub durch kleine Erinnerungsstützen wie Fotos oder Souvenirs am Leben erhalten. Einfach die hübsche Muschel vom letzten Strandspaziergang oder das fröhliche Familienfoto, auf dem auch wirklich alle mit der Sonne um die Wette strahlen, auf den Schreibtisch stellen. Wenn es bei der Arbeit stressig wird, einmal tief durchatmen, die Muschel in die Hand nehmen oder das Bild anschauen und kurz zurück in den Urlaub träumen. Das hilft ganz bestimmt!

Weitere Beiträge aus der Sommerredaktion

Eine Auswahl an Beiträgen aus der Sommerredaktion, die Ihnen gefallen könnten.

Cremig, lecker und erfrischend:So macht der Lübecker Soulmade-Gründer sein Eis

Der Badeanzug hat sein Comeback:Ein Rückblick mit Romy Schneider und Pamela Anderson

Ferien vorbei:Das waren die Highlights der Urlauber in der Region

Strandkino in Travemünde: Das brauchen Sie für den Film am Strand

Der Norden per Rad:Auf zu den Seen nach Bad Segeberg

Alle Beiträge aus der Sommerredaktion lesen Sie auf unserer Themenseite.

Das leckere Fischbrötchen vom Niendorfer Hafen geht Ihnen nicht mehr aus dem Kopf? Holen Sie sich doch einfach ein Stück weit den Urlaub nach Hause, indem Sie in der heimischen Küche selbst ein Fischbrötchen zaubern. Mit ein bisschen frischem Fisch, einem knackigen Brötchen und guter Remoulade fühlen Sie sich gleich wieder ans Meer zurückversetzt. Noch schöner wird es, wenn Sie sich ein paar Freunde einladen und gemeinsam einen entspannten Abend verbringen. So wie im Urlaub.

Im Urlaub gehören der Gang ins Museum, der Spaziergang am Meer oder die Fahrradtour durch die Region zum Programm dazu. Schließlich macht es Spaß, Neues zu entdecken. Kaum ist man wieder Zuhause, verfällt man in den Alltagstrott. Warum schnappen wir uns nach Feierabend nicht einfach mal den Partner, Freunde oder die ganze Familie, um die neueste Ausstellung zu besuchen, ein neues Restaurant auszuprobieren oder gemeinsam einen Spaziergang durch den Wald zu unternehmen? Denn auch in der heimischen Gegend finden sich spannende Orte, hippe Restaurants oder eine Bank mit schöner Aussicht, die wir all die Jahre übersehen haben.

Lässt sich der Stress nicht vermeiden, aber der nächste Urlaub liegt noch in weiter Ferne, hilft auch mal ein freier Montag oder Freitag. Denn vielleicht kann man an dem verlängerten Wochenende ja zum Yoga gehen, oder in ein gemütliches kleines Café zum Frühstücken. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Was im Urlaub für Erholung sorgt, macht auch das Drei-Tage-Wochenende in der Heimat erholsam und schön.

Kleine Auszeiten beleben den Alltag und schaffen ein bisschen Urlaubs-Feeling: Zum Beispiel einfach eine Stunde eher aufstehen und eine Runde meditieren oder den Kaffee genießen und die Zeitung lesen. Auch in der Mittagspause können Sie Abstand vom Alltag nehmen: Statt in die Kantine zu schlendern, beispielsweise einen Bummel durch die Stadt oder den Park machen.

Wenn all das nicht hilft, und Sie im Kopf trotz kleiner Entspannungen nur an Ihre endlos lange To-Do-Liste denken können: Ordnen Sie Ihre Gedanken. Was muss wirklich erledigt werden, was hat vielleicht noch ein, zwei Tage Zeit? Die Liste hilft, den Kopf frei zu bekommen. Schließlich können Sie jetzt sicher sein, dass Sie auch garantiert nichts vergessen haben. Mit so viel Ordnung im Kopf lässt es sich auch gleich besser entspannen!

Und weil Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist: Was ist eigentlich mit dem nächsten Urlaub? Wie wäre es mit zelten, einer Übernachtung im Strandkorb direkt am Meer oder einem Hotel mit Meerblick? Es gibt so viel zu planen! Was spricht also dagegen, den nächsten Urlaub – zumindest gedanklich – schon einmal zu organisieren? Eben.

Von Josephine Andreoli

Ob Soldaten umsonst Bahn fahren sollten, ist im Norden umstritten. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ist diese Idee wichtig. Die Gespräche mit der Bahn gestalten sich schwierig.

12.08.2019

Der Untersuchungsausschuss zur Rocker- und LKA-Affäre ermittelt wieder. Welche Rolle spielt die Staatsanwaltschaft Kiel darin? Jetzt wurde deren Chefin gehört.

13.08.2019

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) will Plastiktüten aus Geschäften verbannen. Im Norden wird das heftig diskutiert. Der Einzelhandel ist entsetzt, Naturschutzverbände begrüßen die Initiative.

13.08.2019