Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ungewöhnliche Schlafplätze an der Ostsee
Nachrichten Norddeutschland Ungewöhnliche Schlafplätze an der Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 24.06.2019
In Lasbek im Kreis Stormarn wachen Übernachtungsgäste neben Alpakas auf. Quelle: Sonnenscheinhof
Lübeck

Jedes Jahr kommen tausende Touristen und Urlaubsgäste an die Ostsee, um hier ihre Ferien zu verbringen. Wer zum klassischen Hotelbett eine Alternative sucht, der wird ebenfalls an der Ostsee und dem grünen Umland glücklich: Denn so vielfältig Schleswig-Holstein ist, so sind es auch die Übernachtungsmöglichkeiten.

Neben Schlafstrandkorb und Hausboot können Urlauber auch auf einer Alpakawiese oder in den Baumwipfeln schlafen.

Zelten auf der Alpakawiese, in einem Fass schlafen oder am Strand träumen: Im Norden gibt es skurrile Möglichkeiten zu übernachten. Hier ein Überblick, wo es die besonderen Betten in der Region gibt.

Neues aus der Sommerredaktion

„Auf den Spuren des Löwen“: ein Stadtrundgang durch die Inselstadt Ratzeburg

In fünf Schritten SUP lernen: Weltmeisterin Sonni Hönscheid zeigt, wie es geht

Der Norden per Rad: eine Tour durch den Sachsenwald

Natur im Norden: Wanderung durch den Schellbruch

Weitere Beiträge aus der Sommerredaktion finden sie hier.

Saskia Hassink

Klimanotstand in Lübeck und Kiel, aber große Feuerwerke zur Travemünder und zur Kieler Woche abbrennen: Das passt nicht zusammen, sagt der Naturschutzbund – und fordert, sie abzuschaffen.

16.06.2019
Norddeutschland Kommentar zum Streit ums Feuerwerk Bitte keine moralische Überheblichkeit

Muss ein Feuerwerk verboten werden? Die Debatte um den Klimawandel und die nötigen Konsequenzen ist unserem Kommentator Peter Intelmann zu kurzatmig. Die Wähler der Grünen steigen schließlich selbst am häufigsten ins Flugzeug. Alles nur Heuchelei?

16.06.2019

Motorrad- und Radfahrer wollen sich am Sonntag in Hamburg versammeln und durch die Stadt fahren. Parallel zum Motorradgottesdienst wird die Fahrradsternfahrt "Mobil ohne Auto" veranstaltet. Je 30.000 Teilnehmer werden erwartet.

16.06.2019