Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Vom Kreuzfahrtschiff in den Knast: Polizei nimmt in Kiel Aida-Mitarbeiter fest
Nachrichten Norddeutschland Vom Kreuzfahrtschiff in den Knast: Polizei nimmt in Kiel Aida-Mitarbeiter fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 26.08.2019
Das Kreuzfahrtschiff AIDAperla fährt bei Niedrigwasser auf der Elbe bei Blankenese in Richtung Nordsee.
Das Kreuzfahrtschiff AIDAperla fährt bei Niedrigwasser auf der Elbe bei Blankenese in Richtung Nordsee. Quelle: Christian Charisius/dpa
Anzeige
Kiel

Zwei Besatzungsmitglieder von Aida-Kreuzfahrtschiffen sind in Kiel von der Bundespolizei gestellt worden, weil auf sie Haftbefehle liefen. Am Sonntag holten Beamte einen 51-Jährigen von Bord, der wegen Urkundenfälschung verurteilt worden war, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Den Termin zur Hauptverhandlung hatte der Mann verstreichen lassen. Für ihn war die Reise in Kiel vorbei. Nach Absprache mit einem Amtsrichter kam der 51-Jährige zunächst in Polizeigewahrsam und dann nach Neumünster ins Gefängnis.

Crewmitglied wegen Körperverletzung gesucht

Am Samstag machten Beamte ein Crewmitglied eines anderen Kreuzfahrtschiffes ausfindig, der wegen Körperverletzung gesucht wurde. Der 36-Jährige stand vor der Wahl, seine Haftstrafe durch Zahlung von 2600 Euro zu umgehen oder 65 Tage im Gefängnis zu verbringen. Mit Hilfe von Kollegen brachte er die Summe zusammen und konnte die Reise mitmachen.

Von dpa/RND