Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland WWF klagt gegen dänischen Wildschweinzaun
Nachrichten Norddeutschland WWF klagt gegen dänischen Wildschweinzaun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:00 27.10.2019
Arbeiter montieren im Januar 2019 ein Zaunelement auf der Baustelle des Wildschweinzaunes. Dänemark startet hier den Bau des rund 70 Kilometer langen und rund 1,50 Meter hohen Wildschweinezauns entlang der dänisch-deutschen Grenze zur Abwehr der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

WWF klagt gegen den Wildschweinzaun: Nachdem der Wildschweinzaun an der deutsch-dänischen Grenze mehreren Rehe das Leben gekostet hat, klagt jetzt die internationale Naturschutzorganisation WWF (World Wide Fund for Nature) gegen den Zaun. Denn er verstoße gegen die Berner Konvention zum Schutz wildlebender Tiere und Pflanzen. Sie gilt seit 1982 auch in der EU und damit in Dänemark. Der WWF fordert eine Untersuchung, ob und wie der Zaun das Leben wilder Tiere beeinflusst. Sollte die Organisation nun Erfolg haben, kann sie nach eigener Aussage die EU-Kommission zwingen, die Sache ernsthaft zu prüfen. In den vergangenen Wochen mussten nach Presseberichten mehrere Rehe getötet werden, nachdem sie sich an dem Wildschweinzaun schwer verletzt hatten, unter anderem an Stellen, an denen der Zaun altbekannte Wildwechsel kreuzt. Der 1,50 Meter hohe Drahtzaun soll Wildschweine daran hindern, von Schleswig-Holstein aus nach Dänemark zu kommen und dort Hausschweine mit der Afrikanischen Schweinepest zu infizieren. Schweinezucht ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Dänemark.

Anzeige

Passentzug für IS-Kämpfer:Mit erleichtertem Passentzug für Terroristen hat die dänische Regierung schnell auf die mögliche Bedrohung durch IS-Kämpfer, die bei den türkischen Angriffen auf das kurdische Grenzgebiet in Nordsyrien aus den Gefängnissen entkommen sind, reagiert. Mit den Stimmen der regierenden Sozialdemokraten und der bürgerlichen Oppositionspartei Venstre beschloss das Folketing, dass Dänen mit doppeltem Pass, die sich im Ausland Terrororganisationen wie dem Islamischen Staat angeschlossen haben, vom Integrations- und Ausländerministerium der dänische Pass und damit die dänische Staatsbürgerschaft entzogen werden können. Bisher waren dazu nur die Gerichte in einem oft langwierigen Verfahren befugt. Den Betroffenen kann mit der Entziehung der Staatsbürgerschaft problemloser die Einreise nach Dänemark sowie Schutz im Ausland verweigert werden. Sollten sie doch nach Dänemark kommen, haben sie auch keinen Anspruch auf Sozialleistungen. Die Entziehung der Staatsbürgerschaft soll ihnen per E-Mail zugestellt werden. Sie haben dann vier Wochen Zeit, bei dänischen Gerichten Einspruch dagegen einzulegen.

Smartphone am Steuer – höhere Strafe wirkungslos: Handy am Steuer ist (auch) in Dänemark nicht nur teuer – es kann jetzt auch den Führerschein kosten. Das aber schreckt die dänischen Autofahrer kaum, berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau. Sie haben nach neuen Zahlen der Polizei genauso oft wie vor der Gesetzesverschärfung ihr Smartphone während des Fahrens am Ohr. Seit September gilt: Wer mit einem Mobiltelefon, Tablet oder Navi in der Hand am Lenkrad erwischt wird, muss nicht nur 2000 Kronen (gut 270 Euro) Bußgeld zahlen, sondern bekommt auch eine Ecke aus dem Führerschein gestanzt. Nach drei solcher „Klipps“ innerhalb von drei Jahren ist der oder die Betroffene erst einmal für mehrere Monate den Führerschein los und muss zu einem von der Polizei festgesetzten Termin innerhalb von sechs Monaten eine theoretische und praktische Führerschein-Nachprüfung ablegen – sonst wird der Fahrerlaubnis endgültig entzogen.

Von Rüdiger Wenzel

Ein Mann hat am Hamburger Hauptbahnhof fälschlicherweise den Brandmeldealarm ausgelöst und damit einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr verursacht.

27.10.2019

Die Strecke: 584 Kilometer – von Lübeck nach Sylt und zurück: 401 Fahrgäste gingen mit Dampflok „Julchen“ und Mitropa-Speisewagen auf die Schiene. Ein 24-Stunden Abenteuer mit überraschendem Ausgang.

04.11.2019

Und tut das Kreuz auch noch so weh, bis 100 ich zur Arbeit geh! Frage nicht, was die Rentenversicherung für Dich tun kann, sondern wie Du dieses Fass ohne Boden füllen kannst! Am besten mit der Arbeit bis zum bitteren Ende.

27.10.2019