Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Waffenverbot in Kieler Problemviertel Bergstraße
Nachrichten Norddeutschland Waffenverbot in Kieler Problemviertel Bergstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 12.03.2013
Anzeige
Kiel

Innenminister Andreas Breitner (SPD) sagte zu dem Beschluss am Montag: „Waffen haben in privater Hand in der Öffentlichkeit nichts zu suchen.“ Von Freitag an sind Waffen und waffenähnliche Gegenstände im Bereich der Bergstraße zwischen 21.00 und 6.00 Uhr in der Öffentlichkeit untersagt. Dieses Verbot gilt für Schusswaffen und Messer ebenso wie für Baseballschläger, Reizstoffe und Werkzeuge wie Schraubendreher oder Hämmer.

Die Polizei darf Personen im Bereich der Bergstraße auch ohne konkreten Verdacht durchsuchen. Verstöße gegen die neue Verordnung können teuer werden: Wer Waffen bei sich trägt, muss mit Geldbußen von bis zu 10 000 Euro rechnen. Für private Sicherheitsdienste, Handwerker, Gastronomen und Anwohner gelten unter bestimmten Voraussetzungen Ausnahmen.

Anzeige

Seit Februar dürfen Kommunen in Schleswig-Holstein im Kampf gegen Gewalt in der Öffentlichkeit an Brennpunkten Waffenverbotszonen einrichten. Im Bereich der Kieler Bergstraße wurden allein im letzten Quartal 2012 bei fast der Hälfte aller Körperverletzungen Baseballschläger oder andere gefährliche Gegenstände benutzt.

dpa