Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Suche nach Frau am Schaalsee: Verdacht ausgeräumt
Nachrichten Norddeutschland Suche nach Frau am Schaalsee: Verdacht ausgeräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 26.06.2019
Mit diesen Fotos suchte die Polizei die Besitzerin dieser Kleidungsstücke. Quelle: Polizei
Zarrentin

Bis in die Nacht befanden sich Rettungskräfte der Feuerwehr, der DLRG sowie Kräfte der Polizei Boizenburg und der Wasserschutzpolizei Schwerin im Bereich des Schaalsees in Zarrentin im Einsatz. Die Suchmaßnahmen blieben jedoch erfolglos.

Nachdem die Einsatzkräfte einen Hinweis aus der Bevölkerung erhalten hatten, konnte der Verdacht eines Badeunfalls ausgeräumt werden. Daraufhin wurden die Suche nach der Frau eingestellt.

Zuvor war gegen 19.15 Uhr über den Polizeinotruf ein Hinweis eingegangen, dass im Bereich des Westufers des Schaalsees eine weibliche Person gegen 16 Uhr ins Wasser gegangen und nicht aus dem Wasser zurückgekehrt sei. Im Uferbereich konnten Kleidungsstücke aufgefunden werden, die möglicherweise der mutmaßlich vermissten Person gehörten.

Ab wann gilt ein Mensch als vermisst? Kann jeder jeden als vermisst melden? Wie genau geht die Polizei bei der Vermisstensuche vor? Wenn eine Person verschwindet, sind die Menschen in ihrem Umfeld häufig ratlos. Die OZ hat mit den Beamten gesprochen und die wichtigsten Fragen geklärt.

RND/kha/ps

An der Mecklenburgischen Seenplatte müssen Autofahrer, Anwohner und Bahnreisende von Mittwoch an mit größeren Behinderungen rechnen. Grund: Das „Fusion-Festival“ startet, Zehntausende reisen an.

25.06.2019

Die Jamaika-Koalition in Kiel kürzt bei der Integration. Die Grünen im Bündnis finden nichts dabei. Kommunen und Diakonie zürnen.

25.06.2019

Mit 32 Grad war Dienstag der heißeste Tag des Jahres, auch Mittwoch werden es wieder fast 30 Grad. Die LN haben getestet, wo in der Region Wasser und Luft am kühlsten sind.

25.06.2019