Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Haarentferner in Shampoo gemischt – junge Frau verliert büschelweise Haare
Nachrichten Panorama Haarentferner in Shampoo gemischt – junge Frau verliert büschelweise Haare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 02.08.2019
Eine junge Frau aus dem US-Bundesstaat Wisconsin verlor nach der Haarwäsche büschelweise Haare. Quelle: picture alliance/dpa/Arno Burgi
Anzeige
New Richmond

Es ist ein Horror-Szenario für alle Frauen, die stolz auf ihre Haare sind: Haarausfall. Eine junge Frau aus dem US-Bundesstaat Wisconsin musste diese „sehr traumatische Erfahrung“ machen, nachdem ihr nach der Haarwäsche plötzlich büschelweise die eigenen Haare ausgefallen waren.

Eigentlich wollte Ashley Rose Robinson aus New Richmond ihren Haaren lediglich etwas Gutes tun und diese mit einem Conditioner pflegen. Doch plötzlich hielt die junge Frau Haarbüschel in den Händen. Der Blick in den Spiegel offenbarte dann das schreckliche Szenario: An zahlreichen Stellen ihres Kopfes waren kahle Stellen zu sehen. Die bittere Konsequenz: Ashley rasierte sich den gesamten Kopf kahl, damit ihr Haar möglichst gesund nachwachsen kann.

Anzeige

Conditioner wurde mit Haarentferner vermengt

Doch wie kam es zu diesem plötzlichen Haarausfall? Fest steht: In der handelsüblichen Haarspülung befand sich beigemischtes Haarentfernungsmittel. Eine noch unbekannte Person hatte das Pflegeprodukt im Supermarkt damit versehen – wohlwissend, welche Folgen dies für den Konsumenten des Produkts haben wird.

Ashleys Leben veränderte sich an diesem Tag grundlegend. Nicht nur, dass die junge Frau, die immer so stolz auf ihr brünettes Haar war, nun eine Glatze trägt, sie kämpft seit dem Erlebnis auch mit Panikattacken und Angstzuständen, konnte nach dem Vorfall nicht arbeiten gehen.

Doch Ashley gibt nicht auf, will sich nicht unterkriegen lassen, sondern Menschen, die ebenfalls ihr Haar verloren haben, Mut machen. Auf ihrem Facebook-Kanal postete sie Fotos, die das traumatische Erlebnis ihres Haarverlustes darstellen und erhält eine Welle des Zuspruchs und der Aufmunterung.

Nach dem unbekannten Täter, der das Haarentfernungsmittel in die Spülung gemischt hat, wird derzeit noch gesucht, die Polizei ermittelt.

Von RND/liz