Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Irans Führung zeigt sich bestürzt über Tod Rafsandschanis
Nachrichten Panorama Irans Führung zeigt sich bestürzt über Tod Rafsandschanis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:45 09.01.2017
Anzeige

Teheran (dpa) – Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei und Präsident Hassan Ruhani haben sich tief betroffen vom Tod des ehemaligen Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani gezeigt. Chamenei bedauerte den Verlust „eines Freundes“, Ruhani den einer großen Persönlichkeit der iranischen Revolution. Ruhani verkündete eine dreitägige Staatstrauer. Außerdem bleiben alle Behörden wegen Rafsandschanis Beisetzung am Dienstag geschlossen. Rafsandschani war gestern 82-jährig an Herzversagen gestorben.

Trotz Regen, Schnee und Kälte: Am „No Pants Subway Ride“-Tag folgten Teilnehmer in aller Welt dem Aufruf, mit nackten Beinen U-Bahn zu fahren.

08.01.2017

Stockholm (dpa) – Ausländische Spione haben 2016 über das Internet rund 100 000 Mal schwedische Ziele angegriffen.

08.01.2017
Panorama Lastwagen fährt in Soldatengruppe - Vier Tote bei Anschlag in Jerusalem

Ein palästinensischer Terrorist hat am Sonntag bei einem Anschlag mit einem Lastwagen in Jerusalem mindestens vier Israelis getötet und 17 weitere verletzt. Es handele sich bei den Toten um drei junge Frauen und einen Mann. Sie waren 20 bzw. 22 Jahre alt, teilten die örtlichen Rettungskräfte mit. Der Attentäter wurde am Tatort erschossen.

08.01.2017