Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Mercedes-Fahrer (76) blockiert Rettungsgasse und beschimpft Feuerwehrmann
Nachrichten Panorama Mercedes-Fahrer (76) blockiert Rettungsgasse und beschimpft Feuerwehrmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 10.04.2019
Ein Feuerwehrfahrzeug fährt durch eine Rettungsgasse. (Archivfoto)
Ein Feuerwehrfahrzeug fährt durch eine Rettungsgasse. (Archivfoto) Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
Nürnberg

Gegen einen 76 Jahre alten Mercedes-Fahrer ermittelt die Nürnberger Polizei. Der Rentner versperrte am vergangenen Donnerstag der Feuerwehr den Weg, teilte die Polizei jetzt mit. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr war am Nachmittag mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs zu einer Einsatzstelle. Davor fahrende Autos machten ordnungsgemäß den Weg frei, als plötzlich der Mercedes ausscherte und durch die Rettungsgasse fuhr, berichtet die Polizei. An einer Kreuzung hielt der Rentner an einer roten Ampel an und blockierte den Weg für die Einsatzkräfte.

Mehr zum Thema:
Ungeduldiger Autofahrer nutzt Rettungsgasse – Polizei fasst ihn unter Beifall

Ermittlungen wegen unterlassener Hilfeleistung und Nötigung

Obwohl die Feuerwehr hinter dem Mercedes mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn stand, ein Beamter sogar ausstieg und den Fahrer mehrfach zum Wegfahren aufforderte, bewegte der sein Auto keinen Meter. Höhepunkt war, dass sich der Feuerwehrmann auch noch unflätige Beleidigungen anhören musste.

Die Feuerwehr verständigte die Polizei. Gegen den 76-Jährigen wurden Strafverfahren wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung und der Nötigung eingeleitet.

Mehr zum Thema:
Keine Rettungsgasse gebildet – Polizei verlangt 23.000 Euro Bußgeld

Von RND/seb