Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Migrant fegt in Venedig die Straße - und kassiert Bußgeld
Nachrichten Panorama Migrant fegt in Venedig die Straße - und kassiert Bußgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 24.09.2019
In Vendig wollte ein Mann fürs Straße kehren Geld haben - und musste ein Bußgeld zahlen.
Venedig

Ein junger Mann, der sich nach eigenen Worten gerne integrieren wollte, hat in Italien zu einem Besen gegriffen, die Straßen gekehrt und Passanten dafür um Geld gebeten. Daraufhin wurde der Migrant aus Afrika von der Polizei in Mestre bei Venedig aber selber zur Kasse gebeten und mit einem Bußgeld von 350 Euro belegt, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Dienstag berichtete. Nach Ansicht der Beamten verstieß er nämlich gegen die geltenden Regularien für die Straßenarbeit.

Laut Ansa hatten einige Einwohner, die sich von der Präsenz des Mannes gestört fühlten, die Polizei alarmiert. Anschließend seien aber vier Protestanrufe auf dem Revier von Bürgern eingegangen, die den jungen Mann verteidigten. Das Bußgeld wurde zurückgenommen. Die Polizei sagte laut Ansa, dass die beteiligten Polizisten noch jung und unterfahren gewesen seien.

RND/dpa

Mindestens 19 Menschen kommen bei dem schweren Erdbeben in Pakistan ums Leben. Es gibt Befürchtungen, dass die Zahl der Opfer weiter steigt.

24.09.2019

Die neue Wiesn-Attraktion, der so genannte Bayern-Tower, ist nach einem Defekt still gelegt worden. Die Fahrgäste mussten in 90 Metern Höhe ausharren - allerdings nicht lange.

24.09.2019

In der Instagram-Beauty-Szene war eine 26-jährige Bochumerin offenbar sehr bekannt. In ganz Deutschland spritzte sie Lippen und Nasen auf. Jetzt steht sie vor Gericht - und soll jahrelang in Haft.

24.09.2019