Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Noch einmal Sommerhitze am Wochenende - dann kommt der Temperatursturz
Nachrichten Panorama Noch einmal Sommerhitze am Wochenende - dann kommt der Temperatursturz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 30.08.2019
Das Wochenende bringt noch einmal den Sommer nach Deutschland. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp
Hannover

Das vielleicht letzte richtige Sommerwochenende steht vor der Tür - mit knallendem Sonnenschein und Hitze bis 34 Grad. Allerdings ist es danach erstmal vorbei mit dem Freibad-Wetter.

Nachdem der Freitag mit Nebel in den Tag gestartet ist, bleibt es heiter bis wolkig und trocken. Die Temperaturen steigen auf 25 bis 31 Grad, an den Küsten erreichen die Temperaturen allerdings nur 21 bis 25 Grad. Doch am Samstag heißt es dann: Bikini und Badehose an und ab an den See oder ins Freibad - vielleicht zum letzten Male in diesem Jahr.

Lesen Sie auch: Florida wartet auf “Dorian”: Trump warnt vor “Monster”-Sturm

"Es wird ein richtig schöner, sommerlicher Samstag"

Für das schöne Wetter sorgt das Hochdruckgebiet "Doris": "Der Samstag sieht recht freundlich aus. Es erwarten uns viel Sonne", sagte Dieter Hackenthal, Diplom-Meteorologe bei Wetterkontor, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Im Mittelgebirge und in den Alpen, eventuell auch im Küstengebiet, kommt es vereinzelt zu Schauern.

An der Nordsee kann es bis zu 27 Grad warm werden. Auch das Emsland und an der Ostsee erreichen die Temperaturen 29 Grad. Das restliche Deutschland kann sich freuen: Die Temperaturen steigen hier über die 30-Grad-Marke. Der Rhein und Ostdeutschland erreichen mit bis zu 34 Grad die Höchsttemperaturen des Wochenendes. "Es wird ein richtig schöner, sommerlicher Samstag", so Hackenthal.

Nach dem Sommerwochenende kommt der Herbst

Der Sonntag startet noch recht freundlich. Im Laufe des Tages kann es zu Schauern und Gewittern kommen. Auch dann erreichen die Temperaturen in Sachsen noch bis zu 34 Grad. Das restliche Deutschland kann sich auf Temperaturen bis zu 29 Grad freuen. Die kühlsten Temperaturen herrschen in Ostfriesland und im Emsland, sowie in Osnabrück und Bremen. Zum Abend hin muss sich der Osten auf Schauer und Gewitter einstellen. Örtlich herrscht Unwettergefahr.

"Nach dem Wochenende ist erstmal Schluss mit diesen Temperaturen", kündigte Hackenthal an. "Danach wird es kühler und die Temperaturen erreichen nur noch mit Mühe die 20 Grad." Bereits zum Wochenstart kündigt sich also der Herbst an.

RND/cwo

Wirbelsturm “Dorian” hat innerhalb kurzer Zeit deutlich an Stärke zugelegt. Als Hurrikan der Kategorie drei oder vier könnte er auf Land treffen. US-Präsident Trump spricht von einem “Monster”.

02.09.2019

Beim Wandern in Österreich rutscht eine junge Berlinerin aus und stürzt 50 Meter in die Tiefe. Von ihrem Vater alarmierte Rettungskräfte bergen die Frau - am Ende kommt aber jede Hilfe zu spät.

30.08.2019

Eine hochschwangere Frau sitzt allein in einer Gefängniszelle in den USA, auch als ihre Fruchtblase platzt, reagiert niemand. Jetzt veröffentlichte Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen erschreckende Szenen.

30.08.2019