Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Razzia in Restaurants und Wettbüro – eine Festnahme
Nachrichten Panorama Razzia in Restaurants und Wettbüro – eine Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 27.05.2019
Einsatzkräfte der Polizei verlassen nach einer Kontrolle bei einer Razzia der „AG Stern“ im Kasseler Problemviertel um den Platz „Am Stern“ ein Wettbüro. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Kassel

Bei einer Razzia hat die Polizei am Montag in Kassel vier Restaurants und ein Wettbüro durchsucht. Die Lokale befinden sich „Am Stern“ nahe der Innenstadt. „Im Bereich Jägerstraße werden derzeit fünf verschiedene Lokale durchsucht“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen. Es wurden etwa 40 Menschen in diesen Lokalen und rund 100 Personen auf der Straße überprüft. Am Abend gab es eine erste Festnahme wegen eines bestehenden Haftbefehls. Auch Ordnungsamt und Zoll beteiligten sich an der Aktion der Polizei.

Der Platz „Am Stern“ und die Jägerstraße in Kassel gelten als Kriminalitäts-Brennpunkt. Vor allem durch Gewalttaten und Drogenkriminalität geraten sie immer wieder in die Schlagzeilen. Mit einer speziellen Arbeitsgruppe gehen Ermittler gegen das Verbrechen dort vor. Allein in den vergangenen Monaten haben sie Drogen im Wert von über einer halben Million Euro beschlagnahmt. Erst im April kam es in dem Viertel zu einer Messerstecherei, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Von RND/dpa

Panorama Tödlicher Arbeitsunfall - Mann gerät unter Traktor und stirbt

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es am Montag in Oberkirch: Ein 77 Jahre alter Mann fuhr mit einem Traktor durch einen Ortsteil, ehe er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Traktor kippte um und vergrub den Mann unter sich.

27.05.2019

Eine 19 Jahre alte Frau aus Elmshorn ist Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Drei Männer stehen unter Verdacht, die junge Frau missbraucht zu haben. Die Polizei ermittelt.

27.05.2019

Beim Gedanken an Komiker und Kultfigur Otto Waalkes kommen dein meisten unweigerlich Bilder des Witzemachers in hoppelnder Pose in den Sinn. Eben dieses Bild könnte zukünftig vier Ampeln in Ottos Heimatstadt Emden zieren.

27.05.2019