Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Panorama Waldbrand bei Lübtheen: Verdächtiger mit Schwarzpulver gefasst
Nachrichten Panorama Waldbrand bei Lübtheen: Verdächtiger mit Schwarzpulver gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 08.07.2019
Ein Wasserwerfer der Polizei spritzt Löschwasser in der Nähe der Ortschaft Alt Jabel in ein abgebranntes Waldstück mit Glutnestern. Quelle: Bodo Marks/dpa
Anzeige
Lübtheen

Eine Woche nach Ausbruch des bislang größten Waldbrandes in Mecklenburg-Vorpommern ist in dem Sperrgebiet bei Lübtheen ein Verdächtiger mit Schwarzpulver gefasst worden. Feuerwehrleute hatten den 38-Jährigen am Samstagnachmittag der Polizei gemeldet. Bei einer Hausdurchsuchung wurden daraufhin weiteres Schwarzpulver, zwei Gewehre samt Munition sowie Drogen gefunden.

Der Haftrichter erließ am Sonntag Haftbefehl gegen den Mann wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Sprengstoff-, das Kriegswaffenkontroll- sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Verdächtige kam gegen Auflagen wieder auf freien Fuß, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Schwerin sagte. Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem Waldbrand gebe es bislang nicht, hieß es.

Anzeige

Im Video: Waldbrand in Lübtheen

Als Ursache für den Waldbrand wird Brandstiftung angenommen

Als Ursache für das verheerende Feuer wird Brandstiftung angenommen, da es an drei Stellen gleichzeitig ausbrach. Die Ermittlungen dazu laufen weiter.

Von RND/dpa/OZ

Anzeige